Skip to main content

Herzliche Einladung zum Informationsnachmittag

- rund um das Thema "Leihgroßeltern" -

Stellenausschreibung der Gemeinde Mutlangen

Nessie Tausendschön

18.11.2022 um 20 Uhr, Forum Mutlangen

„Rumeiern“

Eigentlich hatte es sich Frau Tausendschön in der Lethargie schön eingerichtet und sich vorgenommen, mit dem Coronahündchen, der vollzogenen Hirnschrumpfung und der wegen exzessiven Genusskochens und Brotbackens fortgeschrittenen Verfettung der Verrentung entgegen zu dämmern. Allein, es war nicht möglich, denn sie sprudelt noch, die köstliche Quelle der Kreativität. Zwar nicht so unbedingt und ungestüm wie gewohnt, aber doch so, dass die von der Irrelevanz zerrupfte Künstlerinnen-seele in Genugtuung und Freude baden kann.

Was tut die Menschheit seit mehr als einem Jahr? Die Politikerinnen, die Hobbyvirologen, die Kassiererinnen, die Fußballer? Sie alle eiern herum, dass es eine Art ist. Und Nessi
Tausendschön eiert mit. Sie hat es beim Rumeiern sogar bis zur Perfektion gebracht, niemand eiert so schön und bühnentauglich wie sie. Ihre Themen sind u.a. Verkehrsinseln, unsere Sprache, Gleichberechtigung, die Bepflanzung von Vorgärten und die leidige Politik.

Es ist offensichtlich, wie verletzlich wir sind und wie sehr wir voneinander abhängig sind und wie sehr wir von unseren eigenen Unzulänglichkeiten durchgeschüttelt werden. Aus den grössten Krisen heraus entstehen oftmals die kreativsten Ideen, so sagt man. Und so sitzt Frau Tausendschön schon seit zwei Sommern im Garten und wartet auf Inspiration. Eine Kaktusblüte ist deshalb so schön und so betörend, weil es vorher ein Jahr lang karg war.

Und wenn Sie am Ende des Abends dasitzen und sich fragen: Worum ging es eigentlich? So kann dies vielleicht an dieser Stelle erklärt werden, denn Frau Tausendschön kann es nicht. Am Ende geht’s immer nur ums Öl, das weiß jede Friseuse, ähh, Friteuse. Sicher ist, dass Sie sich sagen werden: Frau Tausendschön hat mir einen trüben Abend begrünt, an dem ich auch hätte zu Hause bleiben können. Und wer immer noch nicht weiß, was zu erwarten ist: es wird lustig. Vielleicht auch melancholisch. Rumeiern eben.

Nessi Tausendschön (Vocals, Singende Säge, Ukulele) 

William Mackenzie (Gitarre, Banjo, Slide, Drums)

Karten für die Veranstaltung sind bei der Gmünder VHS unter info@gmuender-vhs.de oder 07171/925150 erhält oder im Rathaus Mutlangen.

Der Musikverein Mutlangen lädt ein zum Infoabend zur Jugendausbildung

Einladung zu einem Austauschabend zum Thema Mittagstisch

im St. Stephanus am Do. 29. September um 19 Uhr

Das DRK Bürgermobil sucht ehrenamtliche Fahrer*innen

Der TSV Mutlangen lädt ein zum 1. Oktoberfest auf dem Sportgelände auf der Mutlanger Heide mit beheiztem Festzelt

Getreu nach dem Motto des bayrischen Original: O‘zapft is!

Mit Grillhähnchen, Maßbier und Musik kann im Festzelt bis in den späten Abend gefeiert und getanzt werden.

Neben leckeren „Brathendl“ wird es weitere leckere Speisen geben.

Am Sonntag den 25.09.2022 wird ab 10 Uhr zünftig mit einem Weißwurstfrühstück gestartet.

Für alle, welche vom Feiern nicht genug bekommen, lädt die Schatzibar zum Verweilen ein.

Als Special für den Samstag bekommt jedermann und jede Frau in Tracht ein Schnaps Shot gratis an der Schatzibar.

Mit Schießbude und Süssigkeitenstand ist Spaß für groß und klein garantiert.

Die Veranstaltung ist komplett überdacht und findet bei jeder Witterung statt. Das Festzelt ist an beiden Tagen beheizt.

Ukraine - Sachspenden

Spendenaufruf:

  • Töpfe für einen normalen Herd - nicht Induktion
  • Wasserkocher
  • Wäscheständer
  • Esstisch, Größe ca. 160x80 cm
  • Staubsauger
  • Blutdruckmessgerät
  • Handtücher
  • Bettwäsche
  • Spannbettlaken
  • Fahrräder

 

Bitte nur Sachspenden in einwandfreiem Zustand.

Bitte sehen Sie von Anrufen ab und schreiben uns eine E-Mail mit Ihrer Telefonnummer und Adresse an ukraine@mutlangen.de

Danke für Ihre Unterstützung!

Kunst im Mutlanger Rathaus – Gefühle und Nebulawirbel

Die erfolgreiche Reihe „Kunst im Rathaus“ geht in die nächste Runde.

Wir freuen uns Ihnen von Ende September bis Dezember 2022 die Ausstellung „Gefühle und Nebulawirbel“ vorstellen zu dürfen.

Die Künstlerin Ilknur Azaplioglu wird ihre Werke im Rathaus ausstellen. Den Besucher erwartet eine abwechslungsreiche, farbenfrohe und spannende Ausstellung mit den verschiedensten Stilen und Techniken.

 

Zum Auftakt der Ausstellung laden wir Sie am Mittwoch, 28. September 2022, um 18:30 Uhr zur Vernissage ins Mutlanger Rathaus ein.

Besuch der kleinen Künstler und Künstlerinnen

Ein ganzes Jahr lang hat sich die Bärengruppe des Kindergarten Don Bosco mit dem Thema Kunst befasst. Entstanden sind wunderschöne und einzigartige Kunstwerke, teilweise als Einzelprojekt aber auch in Gemeinschaftsarbeit. Im Rathaus Mutlangen hatten wir für zwei Wochen die große Freude diese Bilder und Malereien ausstellen zu dürfen.

Heute besuchten uns die Kinder und bei einem gemeinsamen Rundgang der Ausstellung wurde Frau Eßwein genau erklärt welche Techniken und Ideen hinter den einzelnen Bildern stecken.

Zum Beispiel kann eine Leinwand auch ganz prima mit einer Wasserpistole, gefüllt mit Farbe, bemalt werden. Aber auch mit Spielzeugautos kann über die noch feuchte Farbe auf der Leinwand gefahren werden um so wunderschöne Muster zu erstellen.

Für die Kinder war es etwas ganz besonderes mit Frau Bürgermeisterin Eßwein ihre Werke nochmals zu besichtigen. Ganz stolz nahmen sie auch ihre kleine Belohnung als Dankeschön von Frau Eßwein entgegen. Überwältigt war ebenfalls Frau Eßwein, sie hat zum Abschied eines der Kunstwerke geschenkt bekommen.

Vielen Dank an die fleißigen Künstler*innen.

Herbstfest am Sonntag, 25. September 2022

Der Musikverein Pfersbach lädt zum traditionellen Herbstfest ins Pfersbacher Dorfhaus ein. Ab 11 Uhr wird ein reichhaltiger Mittagstisch angeboten. Erstmals wird es Fisch im Bierteig geben, aber auch Schnitzel mit Spätzle, hausgem. Linsen mit Spätzle und Saitenwurst sowie Salat stehen auf der Speisekarte. Kaffee sowie eine umfangreiche Auswahl an selbstgemachten Kuchen und Torten werden selbstverständlich wieder in den Nachmittagsstunden angeboten. Die Jugendkapelle des Musikvereins Pfersbach wird die Gäste mit schwungvoller Blasmusik unterhalten.

Situation in den Gewässern entspannt sich

Wasserentnahmen im Rahmen des Gemeingebrauchs in geringen Mengen wieder möglich

Die Niederschläge und der Temperaturrückgang der letzten Wochen haben in den Gewässern wieder zu einer Entspannung geführt. Eine Wasserentnahme im Rahmen des Gemeingebrauchs in geringen Mengen ist aus Sicht der Unteren Wasserbehörde des Landratsamts Ostalbkreis wieder möglich.

Landrat Dr. Joachim Bläse dankt allen Wassernutzern und den Kommunen, die in den letzten Wochen Mehraufwand und Einschränkungen zugunsten der Gewässer mitgetragen haben.

Der Geschäftsbereich Wasserwirtschaft des Landratsamts weist allerdings darauf hin, dass Wasserentnahmen aber zunächst auf das zwingend Notwendige beschränkt werden müssen und nur für wichtige Zwecke vorgenommen werden dürfen. Dazu zählen z.B. das Tränken von Vieh oder die Bewässerung für den Gartenbau. Die Grundwasserstände sind weiterhin niedrig und die Böden sind in den tieferen Schichten noch trocken. Bei ausbleibenden Niederschlägen werden deshalb die Pegel in den Gewässern schnell wieder zurückgehen, da der Wasserspeicher Boden noch nicht „aufgeladen“ ist.

Eine weitere Belastung kommt nun besonders auf stehende Gewässer wie Seen und Weiher durch die absterbenden Algen zu. Durch die vielen Sonnentage und die hohen Wassertemperaturen konnte in einigen Gewässern diesen Sommer ein besonders starkes Algenwachstum beobachtet werden. Nun sterben die Algen ab und führen zu einer Sauerstoffzehrung in den Gewässern. Bleiben Niederschläge aus, kann auch dann die Situation nochmals kritisch für die Gewässerökosysteme werden. Die Situation wird vom Geschäftsbereich Wasserwirtschaft beobachtet.

Weitere Informationen können beim Landratsamt Ostalbkreis, Geschäftsbereich Wasserwirtschaft, Sebastiansgraben 34, Ellwangen, E-Mail wasserwirtschaft@ostalbkreis.de eingeholt werden.

Die Sportgemeinschaft Mutlangen sucht Trainer/in für die Fitnessabteilung

Einladung zur Mobilen Bürgerversammlung am 20. September 2022

Mit dem Rad sind die Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, Bürgermeisterin Stephanie Eßwein sowie die Fachleute der Verwaltung bei der mobilen Bürgerversammlung am 20.09.2022 ab 17 Uhr zu begleiten. Treffpunkt ist am Lammplatz. Ziel ist es Informationen zur Gemeindeentwicklung aus erster Hand zu erhalten, umgesetzte Projekte im Gemeindegebiet zu besichtigen, über Problemstellen zu diskutieren und ins Gespräch zu kommen. Der Abschluss wird am Feuerwehrhaus sein, wo es noch Einblicke in die Arbeit der Kameradinnen und Kameraden sowie ein Vesper geben wird.

Bei starkem Regen treffen wir uns gleich um 17 Uhr im Feuerwehrhaus.

Menschen mit körperlichen Einschränkungen, die Unterstützung für die Teilnahme an der „Mobilen Bürgerversammlung“ benötigen, können sich unter Telefon 07171/703-0  oder per E-Mail (info@mutlangen.de) melden.

Wir freuen uns über viele interessierte Teilnehmerinnen und Teilnehmer.

Wir legen wieder los!

Blutspendetermin am 22.09.2022

Blut ist knapp. Jede Blutspende zählt.

Die Versorgung ist aktuell nicht gesichert.Das DRK bittet dringend zur Blutspende.

Aufgehobene Corona-Restriktionen und die ohnehin höhere Mobilität der Menschen innerhalb der Urlaubs- und Ferienzeit wirken sich negativ auf die Zahl der Blutspenden aus.

Nur eine Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten helfen. Bedingt durch die kurze Haltbarkeit (Blutplättchen sind nur bis zu 4 Tage haltbar) sind Patienten auf das kontinuierliche Engagement der Blutspender/innen angewiesen.

Derzeit zählt jede Blutspende! Das DRK bittet alle Spendewilligen sich in den nächsten Tagen einen Termin zur Blutspende einzuplanen.

Nächster Blutspendetermin:

         Donnerstag, dem 22.09.2022

         von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr

         Mutlanger Forum /Gemeindehalle, Hornbergstraße

         73557 MUTLANGEN

Alle Lebensretter aufgepasst: 

Jede/r Blutspender/in, der eine/n Erstspender/in zur Blutspende mitbringt, wird vom DRK-Blutspendedienst mit Lebenszeit in Form einer Kinokarte für sich und den neue/n Lebensretter/in beschenkt.

Alle verfügbaren Termine online unter: terminreservierung.blutspende.de

Weitere Informationen: Alle geltenden Regeln und mögliche Wartezeiten infolge einer Corona-Infektion finden Sie unter: www.blutspende.de/corona.

Informationen rund um die Blutspende bietet der DRK-Blutspendedienst auch über die kostenfreie Service-Hotline 0800 - 11 949 11.

Yuhuu, endlich Schule!

Frau Bürgermeisterin Eßwein besuchte heute die neuen Erstklässler*innen der Grundschule Mutlangen, nachdem diese nach der Einschulungsfeier ihr Klassenzimmer bezogen hatten.

Die Kinder erzählten Frau Eßwein aufgeregt von der Einschulungsfeier, ihren Schultüten und Geschenken zum heutigen Tag.

Die Schüler*innen durften sich dann über eine kleine Überraschung zum Schulanfang von der Bürgermeisterin freuen: Eine kleine befüllte Schultüte mit Stift, Radiergummi und Süßigkeiten. Die Kinder freuten sich sehr über den Besuch.

Frau Eßwein wünscht allen Schulanfänger*innen einen tollen Start und viel Spaß in der Schule.

Kindergottesdienste

Damit Sie wissen wer ihr Ansprechpartner ist

Vielleicht hat es der eine oder andere schon gesehen, seit Neuem findet man unter den Kontaktdaten unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auf der Homepage der Gemeinde und auf der Mutlangen App auch ein Foto des jeweiligen Mitarbeiters/ der jeweiligen Mitarbeiterin.

Im Juli wurden die Portraitsaufnahmen professionell aufgenommen und nun freuen wir uns über unsere schon lange geplante Teilmodernisierung unserer digitalen Medien, die jetzt endlich auch ein „Gesicht“ haben.

 

Aktion – „Gelbe Bänder“, Obst pflücken erlaubt!

Der Ostalbkreis hat auch für diesen Herbst die Initiative „Gelbe Bänder“ gestartet.

Streuobstwiesen sind ein prägendes Element unserer Kulturlandschaft.

Jährlich verderben leider viele Tonnen kostbares Obst ungenutzt unter den Bäumen.

Der Erhalt und Förderung dieser Flächen und Bäume sind deshalb sehr wichtige Maßnahmen gegen den Artenrückgang.

Machen Sie mit, unterstützen Sie uns dabei!

Wir laden alle interessierten Streuobstbaum-Besitzer ein, sich an diesem Projekt zu beteiligen und ihr Obst mit Mitbürgerinnen und Mitbürgern zu teilen, sofern selbst keine Verwendung gesehen wird.

Durch die Kennzeichnung der Bäume mit „gelben Bändern“ kann mit wenig Aufwand signalisiert werden, dass die Bäume zur allgemeinen Beerntung freigegeben sind.

Übriges Fallobst wird verwertet, der Streuobstbau wird somit gestärkt.

Das Band besteht aus speziellem Papier und zersetzt sich, ohne dass die Umwelt belastet wird.

Sie können ab sofort die kostenlosen „Gelbe Bänder“ im Rathaus abholen.

Wenn Sie Hilfe beim Anbringen brauchen, melden Sie sich bitte im Rathaus. Ansprechpartner ist Denise Steinle, steinle@mutlangen.de, 07171/703-49.

Jede Bürgerin und jeder Bürger ist hiermit eingeladen, angebotenes Obst, markiert mit den „gelben Bändern“ zu ernten.

Bitte verhalten Sie sich solidarisch, halten Sie sich an die Verkehrsregeln und handeln Sie auf eigene Verantwortung.

Leerung von privaten Pools und Schwimmbädern

Der Sommer neigt sich seinem Ende zu und es wird nicht mehr viele Gelegenheiten geben, die inzwischen weit verbreiteten Gartenpools zu nutzen. Die Gemeinde weist in Abstimmung mit dem Wasserwirtschaftsamt des Landkreises darauf hin, dass chemisch – meist mit Chlor – behandeltes Poolwasser in den öffentlichen Kanal abzulassen ist. Vor der Einleitung sollte es mindestens fünf Tage lang nicht mehr mit chemischen Zusätzen versehen worden sein. Da das Poolwasser in die öffentliche Abwasserbeseitigung gelangt, kann für die Füllmenge nicht auf die Abwassergebühr verzichtet werden.

Energiespartipp der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg und des EKO- EnergiekompetenzOstalb e.V.

Bedarfsausweis vs. Verbrauchsausweis

 

Die Grundlage für den Energieausweis ist je nach Gebäudetyp der theoretische Energiebedarf (Bedarfsausweis) oder der durchschnittliche Energieverbrauch der letzten drei Jahre (Verbrauchsausweis). Ein neu errichtetes Gebäude bekommt stets einen Bedarfsausweis, da der Energiebedarf in der Bauphase nur rechnerisch ermittelt werden kann. Auch wenn keine verwendbaren Verbräuche vorliegen, weil das Haus beispielsweise lange leer stand, muss ein Bedarfsausweis erstellt werden. Der Aufwand für diese Ingenieurleistung kann je nach Gebäudestruktur hoch sein. Deshalb sind Bedarfsausweise teurer. Beide Energieausweise haben eine offizielle Registriernummer und sind zehn Jahre gültig, zumindest bis sich durch eine Modernisierung der Heizung oder Gebäudehülle die energetische Qualität ändert.

Auch beim Verkauf oder bei der Vermietung von Immobilien ist ein Energieausweis erforderlich, welcher Energieausweis für Sie der Richtige ist, erfahren Sie beim EKO.

 

Für weitere Informationen:

EKO - Energiekompetenz Ostalb e.V.

Energie- und Klimaschutzberatung des Ostalbkreises

Dr.-Schneider-Str. 56

73560 Böbingen an der Rems

Tel. 07361 503-2741

E-Mail: energieberatung@ostalbkreis.de

www.energiekompetenzostalb.de

 

 

 

Fahrbahnerneuerung auf der B 298 zwischen Mutlangen und Gschwend

Baubeginn ist voraussichtlich am Montag, 19. September 2022

In mehreren Bauabschnitten wird bis Dezember die Fahrbahn auf der B 298 zwischen Mutlangen und Gschwend unter Vollsperrung erneuert.

Bauphase 1.1 vom 19.9.2022 – 5.10.2022

Vom Knotenpunkt B 298/Gmünder Straße in Mutlangen bis Knotenpunkt B 298/L 1156 (Jet-Tankstelle)

Die überörtliche Umleitung erfolgt von Schwäbisch Gmünd – Herlikofen – Brainkofen – GD-Lindach – Mutlangen – B 298 und umgekehrt.

Bauphase 1.2 vom 31.10.2022 – 5.11.2022

Vom Knotenpunkt B 298/L 1156 (Jet-Tankstelle) bis Knotenpunkt B 298/L 1155 (Pfersbach)

Die überörtliche Umleitung erfolgt von Schwäbisch Gmünd – Herlikofen – Brainkofen bzw.  Knotenpunkt B 298/L 1156 (Jet-Tankstelle) – GD-Lindach – Brainkofen – Leinzell – Göggingen – Eschach – Gschwend und umgekehrt

Bauphase 1.3 vom 6.10.2022 – 25.11.2022

Vom Knotenpunkt B 298/L 1155 (Pfersbach) bis Spraitbach bzw. Weggenziegelhütte

Die überörtliche Umleitung erfolgt von Schwäbisch Gmünd – Herlikofen – Brainkofen bzw.  Knotenpunkt B 298/L 1156 (Jet-Tankstelle) – GD-Lindach – Brainkofen – Leinzell – Göggingen – Eschach – Gschwend und umgekehrt

 

Im Anschluss kommt dann noch die Strecke zwischen Gschwend-Seelach und Gschwend.

Diabetes-Präventionsprogramm

Städtebauliche Erneuerung „Ortsmitte III“ Mutlangen

Erhöhte steuerliche Abschreibung für Modernisierungsmaßnahmen im Sanierungsgebiet

 

Seit der Rechtskraft des Sanierungsgebietes „Ortsmitte III“ im Jahr 2012 konnten in Mutlangen in diesem Gebiet viele privaten und öffentlichen Maßnahmen durchgeführt werden.  Unter anderem wurde das Leuchtturmprojekt der Gemeinde - die neue Mutlanger Ortsmitte mit dem Lammplatz –mit Hilfe von Sanierungsmitteln realisiert. Die Gemeinde hat hier rund 2,06 Millionen € für die erstmalige Schaffung und der für alle Belange konzeptionierten Neugestaltung des Lammplatzes mit Neubau eines Pavillons einschl. Gastronomiebetrieb, öffentlichen Stellplätzen, Wasser- und Grünbereichen investiert. Gleichzeitig erfolgte angrenzend an den Lammplatz vom einem Investor eine innerörtliche Nachverdichtung mit 24 Wohnungen, 25-TG-Plätzen und 45 oberirdischen Stellplätzen.

 

Insgesamt 16 private Eigentümer haben in den letzten Jahren im Sanierungsgebiet ihre Gebäude energetisch umfassend saniert.

 

Am 24.03.2021 musste der Gemeinderat einen Förderstopp für private Maßnahmen beschließen, da die noch zur Verfügung stehenden Mittel für den dringend notwendigen Neuausbau der Blumen-, Garten- und Wiesenstraße sowie Restbereich der Lammstraße benötigt werden.

Dennoch kann sich auch jetzt noch eine private Gebäudemodernisierung im Sanierungsgebiet Ortsmitte III (siehe Karte mit den Umfassungsgrenzen) auszahlen. Für private Eigentümer gibt es auf der Grundlage einer schriftlichen Vereinbarung mit der Gemeinde die Möglichkeit für Modernisierungsmaßnahmen der erhöhten steuerlichen Abschreibung gem. §7h 10f, 11a EStG. Die Abschreibung beträgt für selbstgenutzte Gebäude jährlich 9 % über 10 Jahre, bei anders genutzten Gebäuden die ersten 8 Jahre 9 %, die weiteren 4 Jahre 7 %. Parallel können Zuschüsse der KfW/BAFA in Anspruch genommen werden.

 

Für interessierte Eigentümer steht der beauftragte Sanierungsträger, die STEG Stadtentwicklung, Projektleiterin Marion Bürkle, Telefon: 07131/964012, Mail: marion.buerkle@steg.de gerne für ein unverbindliches Beratungsgespräch zur Verfügung.

Zu beachten ist, dass der Eigentümer vor Beginn von Modernisierungsmaßnahmen und vor Satzungsaufhebung eine Vereinbarung mit der Gemeinde abschließt. Die privaten Baumaßnahmen können nach Satzungsaufhebung abgerechnet werden. Die Gemeinde wird auf der Grundlage einer Schlussabrechnung dann die entsprechende Bescheinigung ausstellen.

KNIFFS & TRICKS VON A BIS Z ZUM ENERGIESPAREN

EINE CHECKLISTE FÜR ZUHAUSE ALS AUCH AUF DER ARBEIT – UNKOMPLIZIERT UND EINFACH

Die komplette Checkliste finden Sie hier

Babys in Bewegung mit allen Sinnen

Neue Auszubildende bei der Gemeinde Mutlangen

Herzlich willkommen!

Seit 01.09.2022, bin ich, Anja Neugebauer die neue Auszubildende der Gemeinde Mutlangen. Hier werde ich eine Ausbildung zur Verwaltungsfachangestellten absolvieren. In der Ausbildungszeit werde ich die verschiedenen Bereiche der Gemeindeverwaltung kennenlernen. Da ich schon immer Interesse an der Arbeit im Büro hatte, habe ich mich für diese Ausbildung entscheiden. Ich freue mich auf die anstehende Zeit im Rathaus Mutlangen, vielfältige Aufgaben und neue Erfahrungen. Erreichen können sie mich unter der Telefonnummer 07171/703-13 oder per Mai an neugebauer@mutlangen.de.

Mutlanger Bürgerstiftung

Kunst im Mutlanger Rathaus

Wir malen uns die Welt, wie Sie uns gefällt

Vom 07.09.2022 - 20.09.2022 findet im Rathaus in Mutlangen eine Kunstausstellung der Bärengruppe vom Kindergarten Don Bosco statt. Das Thema Kunst begleitete die Gruppe auf unterschiedlichster Art ein ganzes Kindergartenjahr. An der Kunstausstellung können Bilder, Plastiken und sogar ein Hundertwasser Zwergenhaus bestaunt werden. Die Bärengruppe des Kindergarten Don Bosco freut sich auf viele Besucher

Morgen ist wieder Wochenmarkt auf dem Lammplatz

Nah - Frisch - Regional

Jeden Donnerstag stehen von 7:00 - 12:30 Uhr unsere Markthändler auf unserem Wochenmarkt für Sie zur Verfügung, um Sie mit frischen Lebensmitteln und Leckereien  zu versorgen.

Käse Kees, Feinkost Celik und Metzgerei Kienhöfer haben Betriebsurlaub

 

Dachsanierung Hornberghalle:

Bereits seit Anfang der Woche werden durch die Firma Purtec Dachsanierungsarbeiten auf dem Hallendach der Hornberghalle durchgeführt.
Nach den umfangreichen Vorbereitungs- und Reinigungsarbeiten werden die eigentlichen Abdichtungs- und Isolierungsarbeiten durchgeführt
Wir weisen darauf hin, dass auch zum Teil an den Wochenenden (Samstag und Sonntag ca. 9:00 – 15:00 Uhr) durchgearbeitet wird um schnell voranzukommen und die guten Witterungsbedingungen ausnutzen zu können.

Für Fragen steht Ihnen gerne das technische Bauamt, Herr Brenner, 703-12 zur Verfügung.

Sommerfest der Pressehütte

Herzliche Einladung!

Stadtradeln Sammelpass ab sofort im Rathaus erhältlich!

Was ist der Stadtradeln Sammelpass?

Mit dem Stadtradeln-Sammelpass möchte der Ostalbkreis Ihre langfristige Teilnahme beim Stadtradeln sichern und belohnen.
Nach Beendigung des Stadtradeln-Aktionszeitraums können Sie also ganz einfach bei uns vorbeikommen und sich Ihren Teilnahmeaufkleber für den Sammelpass abholen.
Seit diesem Jahr können Sie sich für jedes zukünftige Teilnahmejahr einen Aufkleber abholen und in Ihren Sammelpass kleben.
Haben Sie genug Aufkleber gesammelt und erreichen Ihr persönliches Stadtradeln-Jubiläum (drei Jahre, fünf Jahre oder zehn Jahre) erwarten Sie tolle Preise!
Falls Sie ein Jubiläum zu feiern haben, melden Sie sich einfach bei uns und holen sich Ihre Belohnung für die tollen Leistungen ab!

Die Sammelpässe erhalten Sie ab sofort im Rathaus, Zimmer 11, bei Frau Schubert.

Stellenausschreibung

Der Gemeindeverwaltungsverband Schwäbischer Wald mit Sitz in Mutlangen sucht zum 01.03.2023, evtl. auch schon früher

eine(n) Mitarbeiter/in für die Kämmerei (m/w/d) im Beamtenverhältnis

Die unbefristete Vollzeitstelle ist im Stellenplan mit Besoldungsgruppe A12 bewertet. Sie eignet sich ideal für Absolventen der Fachhochschulen für öffentliche Verwaltung und bietet einen vielseitigen und abwechslungsreichen Einstieg für junge Nachwuchskräfte, die an einer Laufbahn in der kommunalen Finanzverwaltung interessiert sind. Folgende Aufgabenschwerpunkte sind vorgesehen:

  • Mitarbeit bei Kämmereitätigkeiten: Sie unterstützen die Arbeit der Kämmerei für die Mitgliedsgemeinde Mutlangen auf vielfältige Art und Weise (z.B. Mitarbeit bei der Aufstellung des Haushaltsplans und der Jahresrechnung, Veranlagung von Anliegerbeiträgen und Benutzungsgebühren, Baukostenkontrolle)
  • Kommunale Steuerpflicht: Sie stellen für die Mitgliedsgemeinden die korrekte und praxisbezogene Anwendung des Steuerrechts, speziell im Hinblick auf die Neugestaltung des Umsatzsteuerrechts für Kommunen sicher
  • Digitalisierung: Sie sind hauptverantwortlich für die Ausarbeitung und Umsetzung einer Digitalisierungsstrategie für den Gemeindeverwaltungsverband (digitale Workflow-Prozesse)
  • IT-Betreuung: Sie unterstützen die IT-Systembetreuung bei der Sicherstellung eines stabilen und verfügbaren IT-Systems. Sie nehmen aufgrund fachlicher Anleitung einfachere administrative Aufgabenstellungen vor und lösen Problemstellungen mit der Hard- und Software im Arbeitsalltag (First-Level-Support)

Welche Voraussetzungen bringen Sie mit?

  • Sie haben das Studium zum Dipl. Verwaltungswirt (FH) / Bachelor of Arts (Public Management) oder auch Bachelor of Laws (LL.B Steuerverwaltung) (m/w/d) oder eine vergleichbare Ausbildung erfolgreich abgeschlossen
  • Sie integrieren sich mit Ihrer zuverlässigen, hilfsbereiten und offenen Art gut in ein funktionierendes Team
  • Sie bringen Ideen und Eigeninitiative in Ihre tägliche Arbeit ein
  • Kenntnisse im Umgang mit den gängigen MS-Office Anwendungen sind von Vorteil

Was bieten wir Ihnen?

  • Eine Einstellung in einem Beamtenverhältnis bis Besoldungsgruppe A12 oder vergleichbar nach TvöD. In der Verbandsverwaltung sind weitere Entwicklungschancen gegeben
  • Eine abwechslungsreiche Tätigkeit mit immer wieder neuen Aufgabenstellungen
  • Bei Bedarf flexible Gestaltung Ihrer Arbeitszeit im beamtenrechtlich festgelegten Umfang von
    41 Wochenstunden, tageweise gerne auch im Home-Office
  • Möglichkeit zum Job-Bike-Leasing und Teilnahme am betrieblichen Gesundheitsprogramm

Bei Interesse freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung bis Freitag, den 16.09.2022 an den Gemeindeverwaltungsverband Schwäbischer Wald, Hauptstraße 22, 73557 Mutlangen, gerne auch elektronisch an deininger@mutlangen.de (bitte nur pdf-Dokumente). Für Fragen stehen der Geschäftsführer des Gemeindeverwaltungsverbands Schwäbischer Wald, Herr Deininger (Tel.: 07171/703-30), und Herr Lange (Tel.: 07171-703-15 oder lange@mutlangen.de) gerne bereit.

Ausstellung – Dialog mit dem Ende

im Kloster der Franziskanerinnen in Kooperation mit dem Kloster-Hospiz


„Dialog mit dem Ende“.  Das Leben ist einzigartig – und es wird enden.
Vom 4. September bis 28. September 2022 laden wir herzlich zur Besichtigung der Ausstellung im Kreuzgang des Klosters ein.
Fotografien und filmische Interviews mit Menschen in der Konfrontation mit dem Lebensende sowie Vermittler/innen vor Ort begleiten die Besuchenden durch die interaktive Ausstellung und regen zum Nachdenken, zur persönlichen Auseinandersetzung mit der eigenen Endlichkeit und zu Gesprächen an. - Alles, um dem Tod die Sprachlosigkeit zu nehmen.
Am Sonntag, 4. September, nach dem Gottesdienst ca. 10.30 Uhr, eröffnen wir die Ausstellung in einer Matinee, an der auch Herr Oberbürgermeister Richard Arnold teilnehmen wird.

Bis zur Finissage am 28. September um 19.30 Uhr mit Bürgermeister Michael Rembold, Waldstetten wird die Ausstellung mit vielfältigen Angeboten begleitet.

Neben dem regulären Programm können Gruppen Sonderführungen erhalten.
Die Ausstellung ist bis auf samstags täglich geöffnet.

Alle Informationen zur Ausstellung finden Sie unter:

www.kloster-hospiz.de

www.dialog-mit-dem-ende.de

Die Anmeldung zu den Angeboten ist hier möglich:

www.veranstaltungen-kloster.de

 

Freunde als Pate für unsere Kosten für eine Nacht von 60 EUR sind uns wichtig – dauerhaft an unserer Seite
Schön wäre es, wenn Sie uns dauerhaft begleiten würden, beispielsweise mit einer monatlichen Spende in Höhe von 5,00 EUR. Das wären im Jahr 60 EUR – der Betrag, den wir als Stiftung pro Nacht im Hospiz aus Spendenmitteln finanzieren müssen. Insgesamt sind es jedes Jahr rund 2400 Nächte. Sie wären mit ihrer Dauerspende ein Nächte-Spender – und das nachhaltig. Danke.

Dauerspende über unsere Internetseite www.kloster-hospiz.de/dauerspende
oder als Dauerauftrag auf folgendes Konto:
Spendenkonto
IBAN: DE94 6145 0050 1001 1333 53
Kreissparkasse Ostalb

STADTRADELN 2022 - Siegerehrung

Am 17. Juli endete die diesjährige Stadtradeln-Kampagne 2022. Das Motto war radeln für das Klima, die Umwelt und die eigene Gesundheit. Auch Mutlangen ist dieses Jahr wieder an den Start gegangen und hat mit 16 aktiven Teams und insgesamt 235 Radelnden gemeinsam eine Strecke von 57.515 Kilometern zurückgelegt. Im Vergleich zum vergangenen Jahr waren es 30 Radelnde und knapp 10.000 Kilometer mehr. Ein toller Erfolg!

In Baden-Württemberg hat Mutlangen den 26. Platz der teilnehmenden Kommunen unter 10.000 Einwohner*innen erreicht. Im Ostalbkreis haben insgesamt haben 21 Kommunen mit 313 Teams an der Aktion teilgenommen und mit insgesamt 4.425 Radelnde gemeinsam eine Strecke von 1,1 Mio Kilometer zurückgelegt! Eine tolle Leistung! Im kreisweiten Ranking lagen wir auf Platz 7. Somit vor Waldstetten, Westhausen, Neresheim, Abtsgmünd. Darauf können wir stolz sein!

Bis vor einer Woche hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer noch Zeit ihre gefahrenen Kilometer manuell nachzutragen. Jetzt stehen die Sieger fest und erhielten vergangenen Donnerstag von Bürgermeisterin Stephanie Eßwein auf dem Lammplatz eine Urkunde, Geschenkkörbe, Eis-Gutscheine und eine Mutlanger-Fahrradflasche überreicht.

In den „Club der Tausender“ haben es diejenigen geschafft, die im Aktionszeitraum 1.000 km und mehr geradelt sind. Diese Marke haben in diesem Jahr sechs Personen geknackt. Darunter Dieter Hinderberger (1.629,6 km), Andreas Kurz (1.612,5 km), Thomas Veitinger (1.453,6 km), Michael Schall (1.204,5 km), Stefan Hager (1.140,2 km) und Steffen Eßwein (1.131,8 km).
Auch war es uns ein Anliegen in diesem Jahr die drei erfolgreichsten Kinder bis 14 Jahre auszuwerten. Beachtliche 278,5 Kilometer radelte Patrick Schall mit 12 Jahren. Auch Luis Seibold mit gerademal 4 Jahren hat sage und schreibe 144 Kilometer auf den Tacho gebracht und auch Lea Nagel mit 8 Jahren war mit 78,2 Kilometer sehr fleißig. 

In der Team-Auswertung setzte sich das Team „3 Buben“ mit den meisten Kilometern pro Kopf durch. Satte 875,3 km hat das Team, bestehend aus gerademal drei Personen, pro Kopf zurückgelegt. Die meisten Teammitglieder hatte die „Dorfgemeinschaft Pfersbach“ mit 61 Personen. Und die meisten Kilometer- 17.638,6 Kilomtere- sind die „SG Biker & Freunde“ geradelt. Eine großartige Leistung! 

Bürgermeisterin Eßwein ist stolz auf das Gesamtergebnis in Mutlangen und hofft, dass diese Aktion dauerhafte Wirkung zeigt und weiterhin zum Radfahren motiviert. Rückblickend freut Sie sich, dass zusammen mit der Sportgemeinschaft eine gemeinsame Feierabendtour stattfinden konnte, und dass auch die einzelnen Teams gemeinsame Fahrradtouren durchgeführt haben, um gemeinsam für eine gute Sache Kilometer zu sammeln!

Eins ist am Ende aber klar! Gewonnen haben alle die beim Stadtradeln 2022 teilgenommen haben und etwas Gutes für ihre Gesundheit sowie den Klima- und Umweltschutz getan haben!

Ready for take off – Kinderferienprogramm auf dem Flughafen Stuttgart

Letzte Woche fand ein ganz aufregender Programmpunkt im Ferienprogramm der Gemeinde Mutlangen statt: Wir besuchten den Flughafen Stuttgart bei einer Führung hinter den Kulissen.

Wo läuft das Gepäckband nach dem Einchecken hin? Wieviel Kerosin ist auf Vorrat am Flughafen? Wo ist die Flughafenfeuerwehr? Warum muss man durch die Sicherheitskontrolle? Was macht der Tower?

Viele Fragen wurden gestellt und direkt vor Ort beantwortet. Besonders spannend war die Busrundfahrt auf dem Vorfeld. Den ankommenden Flugzeugen durften die Kinder direkt am Rande des Rollfeldes zu winken und so mancher Pilot und Passagier grüßte sogar zurück.

Der Großteil der Kinder ist schon einmal geflogen und kannte sich somit auch etwas aus auf dem Flughafen. Die Schwestern Paula und Marie waren allerdings das erste Mal auf einem Flughafen. Sie verfolgten das Geschehen aufmerksam und waren hellauf begeistert. Wann wird es bei ihnen wohl dann endlich soweit sein?

Die gesamte Kindertruppe inklusive deren Begleitpersonen hatten wirklich großen Spaß.

 

Absolut gelungener magischer Nachmittag in Mutlangen

Am vergangenen Freitagnachmittag lud die Gemeinde Mutlangen gemeinsam mit dem Verein „junges mutlangen“ zum zauberhaften Kindernachmittag ins MutlangerForum ein.

Es war ein wirklich gelungenes Event für Groß und Klein, angefangen mit einer flotten mitreißenden Kinderdisco, einer Candy-Bar und einer Glitzertattoo-Station für die Kinder.

Im Anschluss verzauberte der bekannte Zauberkünstler, Clown und Ballonentertainer Tilo Schoppe das Publikum mit seiner magischen Show.

Die Zuschauerzahl stieg und stieg, Stühle mussten spontan sogar nachgefüllt werden.

Über 350 Zuschauer*innen hatten schlussendlich gemeinsam einen zauberhaften Nachmittag, sehr zur Freude des Zauberkünstlers und auch der Organisatoren.

Dein FSJ oder dein BFD bei Wippidu e.V

Abschluss in der Tasche und du bist dir noch nicht sicher welche berufliche Wege du gehen möchtest?

Du bist jetzt bereit für neue Erfahrungen und möchtest etwas in deinem Leben bewegen?

Dann ist ein FSJ oder ein BFD bei WIPPIDU genau das richtige!

Nimm dir ein Jahr für DICH und finde heraus was du wirklich willst und wo deine Stärken liegen. Wenn du dich für ein FSJ entscheidest, tust du etwas Gutes.

Willst du ein Teil von Wippidu e.V. werden, dann bewerbe dich jetzt!

Schicke deine Bewerbung an personal@wippidu.info oder melde dich telefonisch unter 07171-945421.

Du kannst uns auch gerne unter www.wippidu.de besuchen.

 

Ein kleiner Einblick in unser diesjähriges Kinderferienprogramm

Es wurde schon gemalt und geradelt, vorgelesen und einige Tiere kennengelernt. Die Kinder sind Kutsche gefahren, um die Wette geschwommen und waren in unseren Wäldern unterwegs.

Viele weitere Aktionen sind noch über die gesamten Sommerferien geplant.

Habt schöne Ferien und viel Spaß bei den Veranstaltungen!

Wer spontan noch einen Restplatz ergartern möchte, der schaut am besten gleich auf Ferienprogramm Online (ferienprogramm-online.de) vorbei.

Betrugsversuche nehmen wieder zu

Die Deutsche Rentenversicherung (DRV) Baden-Württemberg hatte bereits im Mai darüber informiert, dass Trickbetrüger mit einer neuen Masche versuchen, an das Geld von Bürgerinnen und Bürgern zu gelangen. Durch die Medienberichterstattung kam es für kurze Zeit zu keinen neuen Fällen. In den letzten Tagen meldeten sich jedoch wieder besorgte Versicherte beim gesetzlichen Rentenversicherungsträger und schilderten erneut den Betrugsversuch: Die Angerufenen wurden allesamt über ihre private Mobilfunknummer kontaktiert. Mit einer Bandansage einer angeblichen Strafverfolgungsbehörde wird dann suggeriert, dass die Sperrung der Sozialversicherungsnummer drohe. Um dies zu verhindern, müsse man sich per Menüwahl zu einem persönlichen Ansprechpartner bei der DRV weiterverbinden lassen.
Die DRV Baden-Württemberg warnt nochmals eindringlich vor solchen Anrufen. Eine Sperrung von Sozialversicherungsnummern oder -daten wird niemals vorgenommen. Ebenso kontaktiert der gesetzliche Rentenversicherungsträger seine Kundinnen und Kunden in dieser Form nicht. Besondere Vorsicht ist auch geboten, wenn am Telefon die sofortige Überweisung von Geldbeträgen gefordert wird. In solchen Fällen sollte man auf jeden Fall sofort die Polizei informieren (www.polizei-bw.de/internetwache).
Zur Sicherheit bietet die DRV Baden-Württemberg unter seiner kostenlosen Servicenummer 0800 1000 480 24 die Möglichkeit, Unsicherheiten zu klären.
Weitere Methoden der Betrüger sowie Verhaltenstipps bietet der kostenlose Flyer »Vorsicht Trickbetrüger«. Dieser kann heruntergeladen oder als Papierversion bestellt werden (Telefon: 0721 825-23888 oder E-Mail: presse@drv-bw.de).
 

Neue Senioren-Medienmentoren-Schulung ab Oktober

Wenn Sie bereits Erfahrungen mit der Bedienung und Nutzung digitaler Medien gesammelt haben und Senioren in ihrem Umfeld als Medienmentorin oder Medienmentor unterstützen wollen, ebenfalls sicherer im Umgang mit Smartphone, PC und Co. Zu werden, richtet sich das Senioren-Medienmentoren-Programm an Sie.

Ab 07.10.2022 (3 Freitagnachmittage) findet in der Gmünder VHS eine Weiterbildung zum Senioren-Medienmentor/-in mit Albrecht Ackermann, Referent des Landesmedienzentrums, statt.

Dabei erhalten Sie noch mehr Wissen zu Medien und Medienthemen, Informationen und Ideen zur Umsetzung eigener Veranstaltungen und lernen, wie Sie Ihr Wissen und Ihre Erfahrungen gewinnbringend an andere weitergeben können.

Folgende Themenbereiche werden u.a. praxisnah erarbeitet: 

  • Sichere Nutzung von Internet, Smartphones, Tablets & Apps 
  • Informationen suchen und finden
  • Daten- und Verbraucherschutz
  • Kommunikationsmöglichkeiten im Internet 
  • Umsetzung von Technik-Sprechstunden für die jeweils eigenen Geräte 
  • Zielgruppenspezifisch geeignete Lehrmethoden und Veranstaltungsformate 

Die Veranstaltung ist eine Kooperation der Gmünder VHS mit dem Generationentreff Spitalmühle du ist kostenlos. Sie findet im Rahmen des Senioren-Medienmentoren-Programms statt und wird vom Landesmedienzentrum Baden-Württemberg (LMZ) im Auftrag des Staatsministeriums Baden-Württemberg durchgeführt. Weitere Informationen und Anmeldung unter 07171/925150 oder auf www.gmuender-vhs.de

Kunst im Mutlanger Rathaus

Besuchen Sie die Ausstellung „Farbenspiel“

Die Flure des Rathauses werden aktuell noch  von Kunstwerke zweier Künstlerinnen, Frau Nesper und Frau Krieg, geschmückt. Bei den Bildern kommen verschiedenste Techniken und Materialien mit kräftigen Farben zum Einsatz. Die Farben und Strukturen auf der Leinwand bringen Intuition und Emotion zum Ausdruck.

 Die Ausstellung kann im Mutlanger Rathaus, während den Öffnungszeiten, besucht werden.

Übernachtungsmöglichkeiten gesucht vom 23. auf den 24. August

Am 23. August kommt die Fahrradtour von .ausgestrahlt nach Mutlangen.

.ausgestrahlt ist eine bundesweite Antiatomkraft-Initiative, die ihre Wurzeln u.a. im gewaltfreien Mutlanger Widerstand gegen die Pershing II-Raketen hat.

In diesem Sommer veranstaltet .ausgestrahlt zwei Radtouren, die eine vor allem durch Norddeutschland, die andere durch Süddeutschland. Die Süddeutsche Radtour kommt am 23. August nach Mutlangen. Es geht darum, Erfolge des Widerstands gegen AKWs zu feiern, Kraft zu sammeln für kommende Auseinandersetzungen, sich mit örtlichen Initiativen zu vernetzen.

In Mutlangen wollen wir ehemalige Beteiligte der Pershing-Proteste einladen, um sich mit den Radelnden über damalige und heutige Errungenschaften und Herausforderungen auszutauschen.

Interessierte sind herzlich eingeladen, am 23. August abends ab 19 Uhr in die Heide Halle zu kommen. Nach einem kurzen Einführungsfilm über "Damals und Heute" wollen wir in kleinen Gruppen zur Mutlanger Heide gehen, uns austauschen und anschließend in der Halle weiterreden. Am nächsten Morgen um 9 Uhr ist Abfahrt zum Atomkraftwerk Gundremmingen. Mitradler und Mitradlerinnen sind willkommen! Nähere Informationen unter www.ausgestrahlt.de

Wer kann uns Übernachtungsmöglichkeiten zur Verfügung stellen?  Für Abendessen und Frühstück ist gesorgt.

Bitte bei Volker Nick melden: volker.nick@t-online.de

Herzlichen Dank!

 

Mutlantis

Achtung: Renovierungspause bis Juli 2023

Der Förderverein Mutlantis hat mit einem Beitrag zum Sommerferienprogramm und einer Mitgliederschwimmzeit mit Abschlussgrillen die Badezeit im Mutlantis beendet. Ab jetzt bleibt das Mutlantis für die Öffentlichkeit geschlossen wegen der Renovierungsarbeiten, die bis Juli 2023 andauern.
Wir informieren an dieser Stelle, wann das Bad wieder geöffnet wird.

DANKE FÜR ALLE UNTERSTÜTZUNGEN BISHER!

Minister Peter Hauk MdL: „Kleine und mittlere Unternehmen sind die Innovationsmotoren des Ländlichen Raums“

Bewerbungen für die nächste Auswahlrunde der Förderlinie ‚Spitze auf dem Land‘ sind bis zum 31. August 2022 möglich

Gartenfest MV Mutlangen

In diesem Jahr findet nach zweijähriger Pause am 30. und 31. Juli wieder das Gartenfest des Musikvereins Mutlangen statt.

Es gibt eine kleine Änderung: Es findet nicht wie gewohnt im Hof der alten Grundschule statt, sondern auf dem Dorfsommerplatz (hinter dem Mutlanger Forum).

Am Samstagabend gibt es Wirtshausmusi von der „Blosbagasch“. Sonntags spielen dann zur Unterhaltung die Jugend vom Musikverein Mutlangen, der Musikverein Fornsbach und zum Abschluss der Musikverein Pfersbach.

Für leckere Speisen und kühle Getränke ist gesorgt. Als Schmankerl gibt es wieder eine Weinbar mit einer großen Auswahl an Weinen vom „Fellbacher Weingärtner“.

Mit Kinderschminken und einer kleinen Spielstraße ist auch am Sonntag für die kleinen Gäste was geboten.

Der Musikverein Mutlangen freut sich auf Ihr Kommen!

10 Jahre Kammerchor Mutlangen

Am Sonntag, den 31.07.2022 um 19.00 Uhr begeht der Kammerchor Mutlangen sein 10-jähriges Jubiläum mit einem Chorkonzert im MutlangerForum und lädt hierzu herzlich ein.

Das Programm gestaltet sich aus Stücken vergangener Konzerte, die thematisch immer mit einem Motto verbunden waren. So erklingen beispielsweise Chorwerke zum Thema „Wasser“, „Sommer“ und „Moving Melodies“.

Der Kammerchor - mit seinen derzeit 20 - 25 Sängerinnen und Sängern – ist inzwischen ein fester Bestandteil des Mutlanger Gemeindelebens.

2011 von Winfried Butz ins Leben gerufen, folgte im Jahr 2012 die Vereinsgründung. Im Jahr 2014 übernahm Ralf Löwe, Musiklehrer am Franziskus Gymnasium Mutlangen, die Leitung des Ensembles. 

Viele gelungene  Aufführungen prägen das Chorleben. Das erste große Projekt war 2012 die Aufführung von Theodrakis‘ „Canto General“ im Stadtgarten Schwäbisch Gmünd. 2017 präsentierte der Chor im MutlangerForum Live-Musik zu einem Passionsstummfilm. Eine von Ralf Löwe komponierte Passion wurde im Frühjahr 2018 zusammen mit den Kirchenchören aus Mutlangen und Wetzgau-Rehnenhof uraufgeführt.  2019 nahm das Ensemble eine Einladung der französischen Partnergemeinde Bouxières-aux-dames an und gestaltete in der dortigen Kirche ein geistliches Konzert. Zwei englische Evensongs, Mitwirkungen bei der Marktmusik in der Gmünder Augustinuskirche und zwei vorweihnachtliche  A-Cappella-Konzerte in Form einer orthodoxen Liturgie (in Originalsprache) runden die musikalische Vielfalt des Chores ab.

Während der Pandemiezeit musste auch der Kammerchor Mutlangen einige Zeit  pausieren. Bei ersten vorsichtigen Öffnungen für Chöre konnten Proben mit strengem Hygienekonzept im MutlangerForum und später wieder in der Rotunde der Grundschule, dem ureigenen Probenort, stattfinden.

Das Konzert am 31.07. um 19.00 Uhr im MutlangerForum ist der Auftakt zu zwei weiteren Konzerten im Jubiläumsjahr: am 19.oder 20.11. wird eine  „Gospel Mass“ im MutlangerForum  und am dritten Adventswochenende ein vorweihnachtliches Programm in der Kirche St. Georg zu hören sein.  Auch hierzu ergeht jetzt schon eine herzliche Einladung.

Der Eintritt zu all unseren Konzerten ist frei.

Die Projekte werden im Rahmen des bundesweiten Programms IMPULS gefördert.

 

HEUTE: Kinderdisko

Übungsleiter*in gesucht!

HEUTE: Herzliche Einladung: Urlaubsfeeling zum Ferienbeginn

Kennen Sie die "Ohrwürmer"?

Wasserentnahmen müssen eingeschränkt werden

Situation in Gewässern im Ostalbkreis verschärft sich weiter

Wie bereits vergangene Woche berichtet, lässt die anhaltend trockene Witterung der letzten Wochen die Pegel der Bäche und Flüsse im Ostalbkreis dramatisch fallen. Nach den aktuellen Wettervorhersagen soll die Trockenheit auch noch länger anhalten. Das Landratsamt Ostalbkreis untersagt deshalb ab sofort die Wasserentnahmen in geringen Mengen an allen Gewässern.

Mit dem Niedrigwasser und dem temperaturbedingten Sauerstoffmangel stellt sich für die Flora und Fauna der Gewässer eine zunehmende Stresssituation ein. Besonders stark betroffen sind die kleineren Gewässer mit ohnehin geringer Wasserführung. Zum Teil fielen einige Gewässerabschnitte schon trocken.

Grundsätzlich darf zwar Wasser in geringen Mengen aus Flüssen und Bächen im Rahmen des Gemeingebrauches entnommen werden, aber nur solange das Wasser für private Zwecke genutzt wird und die Entnahme dem Gewässer nicht schadet. Bei den derzeitigen niedrigen Wasserständen ist bei solchen Entnahmen in ihrer summarischen Wirkung von einer Schädigung der Gewässer auszugehen. Das Landratsamt weist deshalb darauf hin, dass diese Wasserentnahmen nicht mehr vom Gemeingebrauch gedeckt und damit ab sofort an allen Gewässern im Ostalbkreis zu unterlassen sind.

Wasserentnahmen für gewerbliche Zwecke sind genehmigungspflichtig. Zuständig ist das Landratsamt Ostalbkreis, Geschäftsbereich Wasserwirtschaft, und für große Industriebetriebe das Regierungspräsidium Stuttgart. In den Zulassungen wird geregelt, dass die Wasserentnahme nur bis zu einem bestimmten Schwellenwert erfolgen darf. Auf diese Weise wird die Erhaltung der ökologischen Grundfunktionen eines Gewässers gewährleistet.

Wird unberechtigt Wasser entnommen, stellt dies eine Ordnungswidrigkeit dar, die mit einem Bußgeld geahndet werden kann.

Weitere Informationen zur Wasserentnahme gibt es beim Landratsamt Ostalbkreis, Geschäftsbereich Wasserwirtschaft, Tel. 07961 567-3421, E-Mail wasserwirtschaft@ostalbkreis.de .

Hast Du Lust auf neue Erfahrungen in einzigartiger Umgebung, Natur pur mit all ihren Jahreszeiten, fröhliche und abenteuerlustige Kinder, ein herzliches und engagiertes Team, Wertschatzung und Verantwortung?

Dann bewirb dich JETZT bei WIPPIDU!

Wir freuen uns auf dich!

Fit im Sommer

Mutlangen App - Update

Unsere Mutlangen App hat ein Update! Aktualisieren Sie die Gemeinde Mutlangen App in Ihrem App Store (IOS) oder Google Play Store (Android).

Mit dem neuen Update können Sie sehen, in welchen Kategorien es Neuerungen gibt.

Bücherflohmarkt

Ostalb-Brocken

Diesen Sonntag wurde der Ostalb-Brocken offiziell von Mutlangen verabschiedet. Er geht nun zu seiner nächsten Station in Richtung Hüttlingen.

Beim Disam Pavillon begann der Tag mit einem Weißwurstfrühstück und anschließendem Kaffee und Kuchen und natürlich mit kühlem Eis.

Frau Eßwein stellte kurz die Aktion vor, mit welcher sich Mutlangen am Brocken beteiligt hat: Ein Fernrohr mit Blick auf das Gemeinde Mutlangen Logo. Diese passende Idee stammt von Gemeinderätin Inge März und umgesetzt wurde diese von Gemeinderat Klaus Vogel. Nochmals ein großes Dankeschön an die Beiden.

Der Kinder- und Jugendchor Ohrwürmer untermalte die Verabschiedung mit tollen Kinderliedern, teilweise zum Mitmachen und Mitsingen.

Die Besucher*innen hatten trotz der Sommerhitze viel Spaß.

Vollsperrung in der Wetzgauer Straße

Am Freitag, 5. August 2022 muss die Wetzgauer Straße im Bereich der Einmündung Hahnenbergstraße zum Abbau eines Autokrans für mehrere Stunden voll gesperrt werden.

Eine Durchfahrt ist in dieser Zeit nicht möglich. Die örtliche Umleitung erfolgt über die Lammstraße, Bühlstraße und Gmünder Straße.

Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten diesen Bereich zu umfahren.

Sommerferienprogramm der Gemeinde Mutlangen

Nachdem nun die Platzvergabe per Losverfahren erfolgt ist, gibt es noch ein paar Restplätze bei ein paar Veranstaltungen.

Es ist möglich, Veranstaltungen nachzubuchen.

Das Programm findet man auf https://mutlangen.ferienprogramm-online.de.

Die genaue Beschreibung ebenfalls.

Bei Fragen und Anregungen meldet euch gerne direkt bei Denise Steinle (steinle@mutlangen.de, Tel. 07171/703-49)

 

Zauberhafter Nachmittag, kommt vorbei und lasst euch verzaubern!!

Neue Praktikantin im Rathaus

Ich heiße Eileen Gold, komme aus Horn und studiere derzeit Public Management an der Hochschule für öffentliche Verwaltung und Finanzen in Ludwigsburg. Im Rahmen meiner Praxisphase darf ich nun bis Oktober 2022 das Rathaus-Team in Mutlangen tatkräftig unterstützen.

Ich freue mich schon sehr auf die anstehende Zeit, auf viele neue Einblicke und spannende Aufgaben.

Ostalb-Brocken Abschied am 24.07.2022 mit Weißwurstfrühstück

Ein Kunstwerk durchwandert den gesamten Ostalbkreis.

Jede Kommune des Ostalbkreises kann das fünf Tonnen schwere Kunstwerk für einen bestimmten Zeitraum erhalten und bekommt somit die Möglichkeit, sich sichtbar auf dem Brocken zu verewigen.

Dadurch wird er immer vielfältiger und jedes Detail, das den jeweiligen Ort oder die Kommune repräsentiert, wird in die anderen Orte weitergetragen.

 

Am Sonntag, den 24. Juli 2022 möchten wir gemeinsam mit Ihnen, liebe Bürger*innen den Ostalb-Brocken verabschieden und ebenfalls unseren kreativen Beitrag am Brocken verewigen.

Freuen Sie sich auf einen Bayrischen Mittagstisch mit Weißwurst, Obazda und Brezeln im Disam Pavillon (um Reservierung wird gebeten, 07171/4042443 oder tanja@disam.org).

Selbstgebackene Kuchen und frische Waffeln warten ebenfalls auf Sie.

Um 14 Uhr wird Frau Bürgermeisterin Eßwein den Ostalb-Brocken offiziell verabschieden, musikalisch unterhalten durch den Kinder- und Jugendchor „Ohrwürmer“.

Freuen Sie sich mit uns auf einen schönen Mittag!

 

 

Morgige Gemeinderatsitzung

Geänderter Sitzungsort

Aufgrund der aktuellen Lage haben wir uns dafür entscheiden, die morgige Sitzung, 19.07.2022, in das MutlangerForum zu verlegen.
Beginn: 18:00 Uhr. Wir bitten um Beachtung.

Die Aktion STADTRADELN endet heute

Also den Tag nochmal richtig ausnutzen und die letzten Kilometer sammeln

Hubschrauberlandung bei den Bunkern

In KW 30 / 31 wird an mehreren Tagen in der Nacht ein Hubschrauber bei den Bunkern landen.
Grund ist die Kalkung der Wälder südlich von Mutlangen.

Kinderkirche am Sonntag, 17. Juli 2022

Heute: AfterWork in Mutlangen

-endlich Feierabend!

Nach der Arbeit nach Hause und direkt aufs Sofa oder lieber Menschen kennenlernen und mit Kollegen einen netten Abend verbringen?
Dann ist AfterWork vielleicht genau dein Ding!

Freitag, 15. Juli, ab 17.00 Uhr

An diesem Tag lädt das „junge mutlangen“ zum AfterWork auf dem Lammplatz in Mutlangen ein. Also bei guter Musik von DJ „NEUMANN entertainment“ Spaß haben und mit Freunden feiern. Lass den Abend in lockerer Atmosphäre bei Getränken und kleinen Leckereien ausklingen oder aufleben!

Wir freuen uns auf ein „volles Haus“ und sind überzeugt, dass gute Laune angesagt ist und der Treff zur jährlichen „Kult-Party“ wird.

Sei auch Du dabei & bring Deine Kollegen gleich mit!

Dein Team vom jungen mutlangen


P.S.: Du hast Lust uns an diesem Tag tatkräftig zu unterstützen? Setz Dich mit uns in Kontakt: schreib eine E-Mail an info@jungesmutlangen.de, nutze das Kontaktformular auf Kontakt | jungesmutlangen oder sprich uns einfach persönlich an!

Bei Regen muss die Veranstaltung leider entfallen.

 

Endspurt beim diesjährigen Stadtradeln

Endspurt

Die letzten Tage unseres STADTRADELN-Aktionszeitraum sind gezählt. Einmal noch ordentlich in die Pedale treten und das tolle Wetter am bevorstehenden Wochenende richtig auskosten.

Wir hoffen sehr, dass alle Mitradelnde viele schöne Momente auf dem Rad erleben konnten und viel Freude im bisherigen Aktionszeitraum hatten. Schön wäre natürlich auch, wenn neue Einsatzbereiche für das Fahrrad im Alltag entdeckt wurden und das Rad auch außerhalb der Stadtradeln Aktion als Fortbewegungsmittel bevorzugt wird.

Einladung zum Abschlussfests in Aalen
Zum Ende des Aktionszeitraums veranstalten das Landratsamt Ostalbkreis und die Stadt Aalen ein gemeinsames Abschlussfest für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer des STADTRADELN. Das Abschlussfest findet am 16. Juli 2022 von 11:00 Uhr bis 17:00 Uhr vor dem Kreishaus des Landratsamts in Aalen an der Stuttgarter Straße statt. Vor Ort wartet auf Sie ein buntes Programm mit u.a. einem kostenlosen RadCHECK, Fahrradparcours, GoKart-Parcours, Hüpfburg und natürlich einem ausgiebigen kulinarischen Angebot. Zudem werden Sie Herr Landrat Dr. Bläse und Oberbürgermeister Brütting mit einem gemeinsamen Grußwort begrüßen.

Blut ist knapp. Jede Blutspende zählt.

Die Versorgung ist aktuell nicht gesichert. Das DRK bittet dringend zur Blutspende.

Aufgehobene Corona-Restriktionen, die damit verbundene höhere Mobilität der Menschen und die Urlaubs-/Ferienzeit wirken sich negativ auf die Zahl der Blutspenden aus. Patienten sind unabhängig von der Ferienzeit weiterhin dringend auf Bluttransfusionen angewiesen. Mit nur einer einzigen Blutspende kann bis zu drei Schwerkranken oder Verletzten geholfen werden.

Bedingt durch die kurze Haltbarkeit (Blutplättchen sind nur bis zu 4 Tage haltbar) sind Patienten auf das kontinuierliche Engagement der Blutspender/innen angewiesen.

Aktuell wird jede/r gebraucht! Das DRK bittet alle Spendewilligen sich in den nächsten Tagen einen Termin zur Blutspende einzuplanen.

Nächster Blutspendetermin:

Dienstag, dem 26.07.2022
von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr
Mutlanger Forum / Gemeindehalle, Hornbergstraße
73557 MUTLANGEN

Alle verfügbaren Termine online unter: terminreservierung.blutspende.de

Weitere Informationen: Alle geltenden Regeln und mögliche Wartezeiten
infolge einer Corona-Infektion finden Sie unter: www.blutspende.de/corona.

Informationen rund um die Blutspende bietet der DRK-Blutspendedienst auch über die kostenfreie Service-Hotline 0800 - 11 949 11

Ostalbkreis und Kommunen bereiten sich auf mögliche „Notfallstufe Gas“ vor

Landrat stimmt Handlungsmaßnahmen mit Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern für kommunale Gebäude und öffentliche Einrichtungen ab

Bereits Anfang Mai dieses Jahres hatte Landrat Dr. Joachim Bläse vorausschauend bei der Kreisverwaltung eine Task Force Energie eingerichtet, weil wegen des Ukraine-Krieges die Zukunft der Gasversorgung in Deutschland absehbar in Frage steht. Aufgabe dieser Task Force ist es, Notfallpläne für den Fall von Einschränkungen bei der Gasversorgung für die Verwaltungs-, Schul- und Unterkunftsgebäude für Flüchtlinge wie auch für die Kliniken und die GOA zu erarbeiten. Bei der Bürgermeisterdienstbesprechung vor wenigen Tagen hat der Kreischef nun mit den Oberbürgermeistern, den Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Ostalb-Kommunen ein abgestimmtes Vorgehen zwischen Kreis und Kommunen sowie einen engen Austausch mit den regionalen Energieversorgungsunternehmen und Netzbetreibern vereinbart.

„Inzwischen hat die Bundesregierung die sogenannte „Alarmstufe Gas“ ausgerufen und damit nach der bereits Ende März in Kraft getretenen „Frühwarnstufe“ erste Eingriffsmöglichkeiten bei der Beschaffung von Erdgas und beim Zugriff auf Speicher ermöglicht. Trotz der aktuell hohen Temperaturen beschäftigt auch die breite Bevölkerung zu Recht die Frage, wie und vor allem zu welchen Preisen man die nächste Heizperiode über den Winter bewältigen kann“, so Bläse. „Bei unserem Treffen waren wir uns alle einig, dass im Falle des Ausrufens der Notfallstufe auch die kommunale Infrastruktur betroffen ist und dies unweigerlich mit einer Einschränkung des Dienstleistungsangebots verbunden wäre. Umso wichtiger ist mir persönlich und auch allen Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern im Kreis daher eine frühzeitige gemeinsame Abstimmung und Vorbereitung auf diese mögliche Gasnotlage.“

Die Task Force Energie der Kreisverwaltung wird deshalb einen Katalog mit möglichen Handlungsmaßnahmen erarbeiten, der auch Grundlage für das Agieren der Städte und Gemeinden sein kann. Auf diese Weise sollen alle Schritte möglichst kreisweit einheitlich erfolgen, sofern es notwendig werden sollte, Öffnungszeiten von öffentlichen Einrichtungen zu reduzieren oder diese gar ganz zu schließen.

Neben Notfallplänen und konkreten Handlungsmaßnahmen für kommunale Gebäude und öffentliche Einrichtungen sowohl aus technischer als auch aus organisatorischer Sicht beschäftigt sich die Task Force Energie zudem mit Einsparungsmöglichkeiten beim Verbrauch von Strom und Heizenergie, die durch entsprechendes Nutzerverhalten erzielt werden könnten, wie z.B. Absenken der Raumtemperaturen oder verstärktes Arbeiten vom Home-Office aus.

Info:

Notfallplan Gas

Der Notfallplan Gas basiert auf der Verordnung (EU) 2017/1938 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 25. Oktober 2017 über Maßnahmen zur Gewährleistung der sicheren Gasversorgung (SoS-Verordnung). Er regelt die Gasversorgung in Deutschland in einer Krisensituation.

Der Notfallplan Gas kennt drei Eskalationsstufen – die Frühwarnstufe, die Alarmstufe und die Notfallstufe. Das Eintreten der einzelnen Krisenstufen ist abhängig vom Schweregrad der Störung, den erwarteten ökonomischen und technischen Auswirkungen und der Dringlichkeit der Störungsbeseitigung auf nationaler Ebene. Aktuell befinden wir uns in der 2. Stufe des Notfallplans, der Alarmstufe.

  1. Frühwarnstufe

In der ersten Stufe tritt ein Krisenteam beim BMWK zusammen, der aus Behörden und den Energieversorgern besteht. Die Gasversorger und die Betreiber der Gasleitungen werden etwa verpflichtet, regelmäßig die Lage für die Bundesregierung einzuschätzen. Noch greift der Staat aber nicht ein. Vielmehr ergreifen Gashändler und -lieferanten, Fernleitungs- und Verteilernetzbetreiber marktbasierte Maßnahmen, um die Gasversorgung aufrechtzuerhalten. Dazu gehören beispielsweise die Nutzung von Flexibilitäten auf der Beschaffungsseite, der Rückgriff auf Gasspeicher, die Optimierung von Lastflüssen oder die Anforderung externer Regelenergie.

  1. Alarmstufe

Auch in der sogenannten Alarmstufe kümmern sich die Marktakteure noch in Eigenregie um eine Beherrschung der Lage und es können die in der Frühwarnstufe genannten Maßnahmen von den Marktakteuren ergriffen werden.

  1. Notfallstufe

Wenn die Maßnahmen der Frühwarn- oder der Alarmstufe nicht ausreichen oder eine dauerhafte Verschlechterung der Versorgungssituation eintritt, kann die Bundesregierung per Verordnung die Notfallstufe ausrufen. In diesem Fall liegt eine „außergewöhnlich hohe Nachfrage nach Gas, eine erhebliche Störung der Gasversorgung oder eine andere erhebliche Verschlechterung der Versorgungslage“ vor. Jetzt greift der Staat in den Markt ein. Konkret heißt das: Die Bundesnetzagentur wird zum „Bundeslastverteiler“. Sie kann dann in enger Abstimmung mit den Netzbetreibern z.B. Bezugsreduktionen verfügen.

Diese Verfügungen können sich auch an einzelne Letztverbraucher wenden. Dabei sind bestimmte Verbrauchergruppen gesetzlich besonders geschützt, d.h. diese sind möglichst bis zuletzt mit Gas zu versorgen. Zu diesen geschützten Verbrauchern gehören private Haushalte, soziale Einrichtungen wie z.B. Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen sowie Gaskraftwerke, die zugleich auch der Wärmeversorgung von Haushalten dienen.

Detaillierte Infos zur aktuellen Lage der Gasversorgung sind auf der Homepage der Bundesnetzagentur unter www.bundesnetzagentur.de abrufbar.

Trainer gesucht

Kinder-Flohmarkt

25 Jahre öffentlicher Dienst: Dienstjubiläum von Hans-Peter Brenner

25 Jahre öffentlicher Dienst, davon 3 Jahre bei der Gemeinde Mutlangen – dieses besondere Dienstjubiläum durfte Hans-Peter Brenner in diesen Tagen feiern. Als stellvertretender Leiter des Technischen Bauamts ist er im Hochbauamt für alle Gebäude der Gemeinde und Grünflächen zuständig. Sei es um die Instanthaltung als auch die Koordination der Hausmeister, Reinigungskräfte und der Bauhofmitarbeiter.

Vorherige Stationen waren bei der Stadt Schwäbisch Gmünd und bei der Gemeinde Steinheim.
Bürgermeisterin Stephanie Eßwein überreicht Herrn Brenner eine Jubiläumsurkunde für seinen langjährigen Dienst und bedankt sich für seine äußerst gute und zuverlässige Arbeit und hofft auf noch viele weitere gemeinsame Jahre und Projekte bei der Gemeinde Mutlangen.

Rückblick: Bürgerehrung aus dem Jahr 2021

Die jährliche Bürgerehrung ist eigentlich im ersten Quartal des Jahres ein fester Bestandteil des Mutlanger Veranstaltungska­lenders, doch leider war in den vergangenen zwei Jahren alles etwas anders. Dies hat sich auch bei der Anzahl der zu ehrenden Personen gezeigt, da weniger Wettkämpfe stattfinden konnten. Dennoch gab es in 2021 fünf herausragende Leistungen die durch Bürgermeisterin Stephanie Eßwein geehrt werden konnten. Die Ehrungen von erfolgreichen Sportlern und Musikern wurde in diesem Jahr auf dem Gelände des Mutlanger Dorffestes am Sonntag, 26.06.2022 nachgeholt.

Beim Regionalwettbewerb „Jugend musiziert“ erreichte für das instrumentale und vokale musizieren der Jugend in der Wertung für Schlagzeug-Ensemble Daniel Pirsch den ersten Platz.

Ebenso musikalisch konnten auch die Schwestern Johanna und Pauline Hegele bei „Jugend Musiziert“ Erfolge verzeichnen. Johanna erreichte den ersten Platz auf regionaler Ebene und den zweiten Platz auf Landesebene in der Kategorie Klavier vierhändig, mit ihrem Partner. Auch Pauline konnte einen zweiten Platz in der Landesebene am Klavier mit ihrer Partnerin mit nach Hause bringen.

Sportlich wurde es zum Abschluss noch mit Alea Retzler und Marit Boomers. Bei den World Martial Art Games in Österreich konnte Alea mit traditionellem japanischen Kodokan-Katas; einem Mix aus Judo und Jiu-Jitsu gleich dreifach Gold in verschiedenen Kategorien mit nach Hause bringen. Marit wurde fünffache württembergische Meisterin in der Kategorie „Schwimmen“.

Bürgermeister Stephanie Eßwein überreichte allen für die herausragenden Leistungen eine Urkunde sowie ein kleines Präsent der Gemeinde Mutlangen und hofft darauf, im nächsten Jahr wieder eine klassische Bürgerehrung mit vielen Erfolgen durchführen zu können.

 

 

 

Kinderbücher- und Kinderspiele gesucht

Unser Bücherregal im Eingangsbereich im Rathaus freut sich mit Kinderbüchern und Kinderspielsammlungen gefüllt zu werden.

Das Regal darf gerne während unseren Öffnungszeiten besucht werden.

Stadtradeln - Zwischenstand

Um nach der ersten Woche nun eine Zwischenbilanz zu sehen, hier der aktuelle Kilometerstand er einzelnen Teams. Die Aktion geht noch bis zum 17.07.2022. Somit heißt es „Endspurt“ und noch Kilometer sammeln.

Wer noch mitradeln möchten, kann sich unter www.stadtradeln.de/mutlangen registrieren. Es kann einem bereits vorhandenen Team beigetreten, oder ein neues Team gegründet werden.

Jeder Kilometer, der während des Aktionszeitraums mit dem Fahrrad zurückgelegt wird, kann online ins km-Buch eingetragen oder direkt über die STADTRADELN-App getrackt werden.

Ziel der Aktion ist es, im vorgenannten Zeitraum im Team so viele Radkilometer wie möglich zu sammeln und so einen Beitrag zur Radförderung und zum Klimaschutz zu leisten. Auf die erfolgreichsten Radler warten am Ende der Aktion kleine Preise der Gemeinde.

 

Stadtradeln - Gemeinsame Feierabendtour

Rückblick

Vergangenen Dienstag hat Bürgermeisterin Stephanie Eßwein zusammen mit der Sportgemeinschaft Mutlangen zur gemeinsamen Feierabendtour eingeladen. Treffpunkt war um 17:00 Uhr auf dem Lammplatz. Nach einer erfrischenden Limonade vom Disam Pavillon sind rund 30 Radelnde der Einladung gefolgt und haben eine Strecke von knapp 27 Kilometern rund um unser schönes Mutlangen zurückgelegt. Ein Dank an Werner Hartmann und sein Team von der SG, welche die Strecke ausgesucht und die Radtruppe bei dieser schönen Tour begleitet haben.

Einladung zur heutigen Bürgerwerkstatt

Gemeindeentwicklung Mutlangen 2040 - Ihre Meinung zählt

Bodenrichtwerte für den Stichtag 01.01.2022

Der gemeinsame Gutachterausschuss Schwäbisch Gmünd für die Ermittlung von Grundstückswerten in Bartholomä, Böbingen, Durlangen, Eschach, Göggingen, Heubach, Heuchlingen, Iggingen, Leinzell, Lorch, Mögglingen, Mutlangen, Obergröningen, Ruppertsofen, Schechingen, Schwäbisch Gmünd, Spraitbach, Täferrot und Waldstetten hat gemäß § 193 Abs. 5 in Verbindung mit § 196 des Baugesetzbuches (BauGB) –in der jeweils gültigen Fassung- und in Verbindung mit § 12 Abs. 1 der Verordnung der Landesregierung über die Gutachterausschüsse, Kaufpreissammlungen und Bodenrichtwerte nach dem Baugesetzbuch (Gutachterausschussverordnung - in der jeweils gültigen Fassung) zum 01.01.2022 durchschnittliche Lagewerte für Grundstücke als Richtwerte ermittelt.

Gemäß § 196 Abs. 3 des Baugesetzbuches und § 12 Abs. 3 der Gutachterausschussverordnung müssen diese Bodenrichtwerte bekanntgemacht werden.

Die Bodenrichtwerte sind hierzu im Internet unter www.grundsteuer-bw.de
oder über www.gutachterausschuesse-bw.de/borisbw abrufbar.

Hinweis für die Mutlanger Vereine

Vereinsförderung 2022:

Anforderung von Mitgliederlisten

Laufende Vereinsförderung

Die Gemeindeverwaltung möchte alle Mutlanger Vereine daran erinnern, dass für die Ermittlung der Vereinsförderung, für das Jahr 2022, die Vorlage der Mitgliederlisten zum 30.06. und 31.12. erforderlich sind.

Nach den Vereinsförderrichtlinien werden die laufenden Förderbeträge auf der Grund­lage der in Mutlangen mit erstem Wohnsitz gemeldeten Vereinsmitglieder errechnet. Maßgebend sind die durchschnittlichen Mitgliederzahlen nach den Mitgliederlisten zum 30.06. und 31.12. des Jahres. Die Vereine werden gebeten, diese Listen bei Frau Leinmüller, Zimmer 13, abzugeben oder uns per E-Mail (leinmuel­ler@mutlangen.de) zuzuschicken.

Förderung von Investitionen

Die finanzielle Förderung von im Jahr 2023 geplanten Investitionen muss bis zum 30.11.2022 bei der Gemeinde schriftlich beantragt werden. Aus dem Antrag muss die Art der Investitionsmaßnahme, die voraussichtlichen Investitionsausgaben und die vom Verein vorgesehene Finanzierung hervorgehen. Der Fördersatz beträgt bei Bau­maßnahmen und der Beschaffung von Fahrzeugen 10%, beim Kauf sonstiger beweg­licher Gegenstände 25% der Investitionsausgaben. Investitionen unter 2.000 € werden nicht gefördert.

 

Ab 1. Juli: Zentrale Online-Vormerkung für Kita-Plätze

Die Gemeinde Mutlangen bietet in Zusammenarbeit mit den Trägern der örtlichen Kindergärten ab 1. Juli 2022 Eltern die Möglichkeit, einen Wunsch-Betreuungsplatz in einem Kindergarten zentral vorzumerken. Damit will man den Familien das Anmeldeverfahren für einen Kita-Platz erleichtern.  Eltern können ihr Kind bequem von zu Hause im Online-Verfahren unter folgendem Link (hier) in den Kindertageseinrichtungen in Mutlangen vormerken. Diese Anmeldung beinhaltet noch keine Platzzusage, sondern dient zunächst der Erfassung des Betreuungsbedarfs. Das Angebot richtet sich an Familien mit einem Platzbedarf für Kinder im Alter von 3 bis 6 Jahren. Es gilt für Platzanfragen ab dem 1. September 2022.

Bei der Anmeldung müssen die Einrichtungen nach Wunscheinrichtung priorisiert werden. Sofern in der Wunscheinrichtung kein Platz mehr zur Verfügung steht, wird die Anmeldung automatisch in der jeweils nächsten Alternativeinrichtung berücksichtigt.

Bei den Kindergärten Don Bosco und St. Elisabeth ist der Betriebsträger die Katholische Kirchengemeinde, für den Waldkindergarten Distelfinken und die Gruppe 6 im Lämmle ist der Betriebsträger das Eltern-Kind-Zentrum Wippidu e.V. in Schwäbisch Gmünd.                                                                                                                

Für weitere Informationen zur Anmeldungen steht Ihnen im Rathaus Frau Leinmüller (07171/703-48, leinmueller@mutlangen.de) zur Verfügung.   

Der Ostalb-Brocken kommt nach Mutlangen

Projekt "Ostalb-Brocken"

Ein Kunstwerk durchwandert den Ostalbkreis. Anlass ist das 50-jährige Bestehen im Jahr 2023 des Landkreises mit seinen 42 Kommunen.

Idee:

Die ursprüngliche Idee hierzu stammt vom Aalener Künstlerkollektiv.

Jede Kommune des Ostalbkreises kann den Brocken für einen bestimmten Zeitraum erhalten und bekommt somit die Möglichkeit, sich sichtbar auf dem Brocken zu verewigen.

Dadurch wird er immer vielfältiger und jedes Detail, das den jeweiligen Ort oder die Kommune repräsentiert, wird in die anderen Orte weitergetragen.

Umsetzung:

Während der Brocken in der Gemeinde steht, darf und soll sich die Gemeinde auf dem Brocken verewigen.

Der Brocken will auch das kreative Potenzial der Bürgerinnen und Bürger wecken, die ihre eigenen Ideen einbringen und umsetzen und so an dieser ständigen Weitergestaltung mitarbeiten.

Gemeinde Mutlangen:

In Mutlangen wird der Brocken vom 8. Juli bis 24. Juli 2022 am Lammplatzstehen.

Aufruf:

Dabei benötigen wir Ihre Hilfe:

Wer möchte dem Brocken etwas mitgeben?

Was wollen wir zeigen?

Wie wollen wir Mutlangen zeigen?

Wer sind wir?

Ideen, Anregungen und Vorschläge nehmen wir gerne an, welche dann bis spätestens 24. Juli 2022 umgesetzt werden sollten.

Veranstaltung:

Am 24. Juli 2022 wird zum Abschluss ein Lammplatz-Brocken-Fest stattfinden.

Nähere Informationen erhalten Sie zeitnah.

 

Bitte geben Sie uns bis spätestens 7. Juli 2022 Bescheid, in welcher Form Sie sich am Feste oder am Verewigen am Brocken beteiligen möchten.

Ansprechpartner ist Denise Steinle, 07171/ 703-49, steinle@mutlangen.de

 

Pressetermin:

Am 8. Juli 2022 findet um 11.00 Uhr ein Pressetermin am Lammplatz statt.

Danke für Ihr Interesse!

 

 

Rückblick 19. Mutlanger Dorffest

Auf das19. Dorffest mussten die Mutlanger in der Pandemie lange warten. Vergangenes Wochenende war es aber endlich wieder soweit und das Areal rund um Hornbergschule und –halle wurde in eine Schlemmer– und Feiermeile verwandelt, denn es hieß endlich wieder „es ist Dorffestzeit“.

Hier finden Sie den Rückblick zum 19. Mutlanger Dorffest (PDF)

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)

Ausschreibung Jahresprogramm 2023

Das Ministerium für Ernährung, Ländlichen Raum und Verbraucherschutz (MLR) hat das Jahresprogramm 2023 zum Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) mit Bekanntmachung vom 24. Juni 2022 im Staatsanzeiger ausgeschrieben.

Das ELR
Mit dem ELR hat das Land Baden-Württemberg ein umfassendes Förderangebot für die strukturelle Entwicklung ländlich geprägter Dörfer und Gemeinden geschaffen. Gefördert werden Projekte, die lebendige Ortskerne erhalten, zeitgemäßes Wohnen und Arbeiten ermöglichen, eine wohnortnahe Versorgung mit Waren und Dienstleistungen sichern sowie zukunftsfähige Arbeitsplätze schaffen. Ziel des Jahresprogramms 2023 ist, Impulse zur innerörtlichen Entwicklung und Aktivierung der Ortskerne zu setzen. Projektträger und Zuwendungsempfangende können neben den Kommunen beispielsweise auch Vereine, Unternehmen und Privatpersonen sein.

Wo liegen die Förderschwerpunkte?
Die Förderung von Investitionen mit bestimmten Fördersätzen und Förderhöchstgrenzen wird im Programmjahr 2023 auf folgende Schwerpunkte konzentriert:

  • Sicherung der örtlichen Grundversorgung
  • Wohnen/Innenentwicklung
  • Arbeiten

Da die Gemeinde Mutlangen derzeit in das Landessanierungsprogramm aufgenommen ist, besteht eine Fördermöglichkeit lediglich für den Förderschwerpunkt „Arbeiten“, sofern die geplante Maßnahme außerhalb des abgegrenzten Sanierungsgebietes „Ortsmitte Mutlangen III“ geplant ist.

Im Förderschwerpunkt Arbeiten werden vorrangig Projekte unterstützt, die zur Entflechtung störender Gemengelagen im Ortskern beitragen. Darüber hinaus sind Projekte von kleinen und mittleren Unternehmen, die zum Erhalt der dezentralen Wirtschaftsstruktur sowie zur Sicherung und Schaffung von zukunftsfähigen Arbeitsplätzen beitragen, förderfähig. Zu beachten ist, dassw ab diesem Programmjahr Neubauprojekte in diesem Förderschwerpunkt nur noch förderfähog sind, sofern die Tragwerkskonstruktion aus einem CO2-speichernden Material besteht.

CO2-Speicherzuschlag
Wer bei Projekten überwiegend ressourcenschonende, CO2 bindende Baustoffe im Tragwerk wie z.B. Holz einsetzt, kann grundsätzlich einen Förderzuschlag von 5 %-Punkten auf den Regelfördersatz und eine erhöhte Maximalförderung bekommen, sofern dies nach beihilferechtlichen Bestimmungen möglich ist.

Antragsverfahren
Anträge auf Aufnahme in das Förderprogramm können ausschließlich von den Städten/Gemeinden gestellt werden. Diese Aufnahmeanträge enthalten auch die privaten Projekte.

Das MLR entscheidet im Frühjahr 2023 über die Aufnahme in das ELR.

Die vollständigen Unterlagen zu den privaten Projekten müssen bis spätestens
22. August 2022 bei der Gemeinde vorliegen.

Sollten Sie ein Projekt planen, für das eine Förderung in Frage kommen könnte, so wenden Sie sich an Herr Siedle, Tel. 07171 / 703-26, E-Mail: Siedle@Mutlangen.de, um die erforderlichen Unterlagen abzustimmen.

Es können nur Projekte zur Förderung vorgeschlagen werden, die zeitnah im Anschluss an die Förderentscheidung im Frühjahr 2023 umgesetzt und davor nicht begonnen worden sind.

Weitere allgemeine Informationen über die Fördervorrausetzungen, die Förderhöhe und das Verfahren zur Antragstellung finden Sie unter https://mlr.baden-wuerttemberg.de/de/unsere-themen/laendlicher-raum/foerderung/elr/ oder unter Info Antragstellung bei rp.baden-wuerttemberg.de/Themen/Land/ELR/Seiten/ELR-Antragstellung.aspx

 

Ankündigung: Befliegung mit einer Drohne

Im Zuge der Sirenenplanung für die Gesamtgemeinde, wird es notwendig, an den potenziellen Sirenenstandorten eine Befliegung mit einer Drohne durchzuführen. In Zusammenarbeit mit Feuerwehr und beauftragtem Planungsbüro findet deshalb eine Befliegung am 05. Und 06. Juli 2022 statt.

Ihr Bauamt

Herzliche Einladung zur heutigen gemeinsamen Feierabendradtour - Wir freuen uns auf viele Teilnehmer!

Im Rahmen der landkreisweiten Aktion des STADTRADELN laden wir zu einer gemeinsamen Feierabendradtour rund um unser schönes Mutlangen ein.

Wann?
Heute, Dienstag, 28. Juni 2022 ab 17.00 Uhr heißen wir alle Mitradelnden mit einem erfrischenden Getränk herzlich willkommen - um 17.30 Uhr startet die gemeinsame Radtour.

Wo?
Start/ Ziel: Lammplatz, Mutlangen

Was?
Geführte Radtour über ca. 25 Kilometer mit Bikeguides der SG Mutlangen (ca. 1,5h- 2h)

Wir nehmen aufeinander Rücksicht und es wird in einem normalen Tempo geradelt. Egal ob mit oder ohne elektrischer Unterstützung. Somit ist die Tour für Jedermann geeignet.

Lassen Sie uns gemeinsam unsere schöne Heimat mit dem Fahrrad entdecken und nebenbei noch Kilometer sammeln für die Aktion STADTRADELN.

Vielen herzlichen Dank an die Radabteilung der SG Mutlangen für die Unterstützung bei der Organisation und der Durchführung der Aktion.

Ab heute geht das gemeinsame Kilometer sammeln beim Stadtradeln los!

Registrieren auch Sie sich unter www.stadtradeln.de/mutlangen.

Behinderungen durch Bauarbeiten im Bereich Wetzgauer Straße / An der Stauferklinik

Im Bereich Wetzgauer Straße / An der Stauferklinik werden im Auftrag der EnBW ODR zusätzliche Stromleitungen verlegt. Mit den Bauarbeiten wird voraussichtlich am 7. Juli 2022 begonnen.

Durch Fahrbahnverengungen und halbseitiger Sperrung der Fahrbahn muss mit Behinderungen gerechnet werden. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten diesen Bereich zu meiden.

Sonderbeilage zum Dorffest

- in dieser Woche im Amtsblatt

Gemeinsame Sitzung des Gemeinderates Schwäbisch Gmünd und Mutlangen

BEKANNTMACHUNG

Zur gemeinsamen Sitzung des Gemeinderates Schwäbisch Gmünd und des Gemeinderates Mutlangen am Mittwoch, 29. Juni 2022, um 16:00 Uhr im Peter-Parler-Saal des Congress-Centrums Stadtgarten, Rektor-Klaus-Straße 9, 73525 Schwäbisch Gmünd

 

Zur Sitzung lade ich freundlich ein

 

gez. Stephanie Eßwein

Bürgermeisterin

 

Tagesordnung

1

Zukunftskonzeption Kliniken - gemeinsamer Standpunkt

 

Ehrenamt: Leihgroßeltern

Das Projekt „Leihgroßeltern“ ist 2020 ganz neu in der Gemeinde Mutlangen gestartet. Dann kam leider die Corona-Pandemie. Jetzt möchten wir gerne wieder mit diesem tollen Projekt starten.

Geplant ist eine Infoveranstaltung zu diesem Ehrenamt im Spätsommer, zu der wir heute schon alle interessierten und engagierten Seniorinnen und Senioren, aber ebenso auch alle interessierten Eltern aus Mutlangen und Pfersbach, einladen möchten.

In Schwäbisch Gmünd läuft dieses Projekt schon einige Jahre, mit großem Erfolg, glücklichen Kindern und zufriedenen Großeltern.

Als Großeltern können Sie den Kindern eine Wertevermittlung einer anderen Generation und anderen Sichtweise schenken, sowie kostbare Zeit um beispielsweise gemeinsam zu lesen, auf den Spielplatz zu gehen, ein Spiel zu spielen oder etwas zu backen.

Auch für Eltern, die Bedarf suchen, nicht nur an Betreuung, sondern hauptsächlich um ihren Kindern den Mehrwert an einer Oma oder einem Opa aufzuzeigen.

Wohnen Ihre eigenen Enkel zu weit weg? Haben Sie eventuell keine eigenen Enkelkinder? Aber dafür Zeit übrig zum Verschenken?

Oder suchen Sie vielleicht für Ihre eigenen Kinder eine Ersatz-Oma?

Möchten Sie uns als Ehrenamtliche/-r bei der Koordination, der Vermittlung und bei den Gesprächen mit den potenziellen Eltern und Großeltern unterstützen?

Wenn Sie vorab schon Fragen oder Interesse haben oder mehr über dieses Projekt erfahren möchten, melden Sie sich gerne bei:

Denise Steinle im Rathaus, Tel. 07171/ 703-49

Colette Eisenhuth in der Seelsorgeeinheit Limeshöhe, Tel. 01578-7155919

19. Mutlanger Dorffest - Am 25. und 26. Juni 2022 - Die Vorfreude steigt!

Hier ein Vorgeschmack aufs Programm

 

 

Der Entdeckerpass – Abenteuerzeit auf der Ostalb!

Jetzt „Entdecker-Päckle“ sichern und die Ostalb entdecken!

Mit dem „Entdeckerpass“ können Sie vom 4. Juni 2022 bis 18. September 2022 auf Stempeljagd gehen und die schönsten Aussichten, Fernblicke und Weitblicke auf der Ostalb entdecken. An insgesamt 25 Geheimtipps und weniger frequentierten Schauplätzen auf der Ostalb stehen die Stempelstellen für den „Entdeckerpass“ für Sie bereit. 

Sammeln Sie vor Ort an den aufgestellten Stempelstellen Ihren individuellen Stempel und bringen Sie Ihren Stempelabdruck auf den freien Seiten im „Entdeckerpass“ an.

Die Stempel befinden sich in witterungsbeständigen Stempelkästen, welche Sie an ihrem typischen Aussehen und dem entsprechenden goldenen Branding „Stempelstelle für den Entdeckerpass“ schnell erkennen werden.

Ziel ist es, mindestens 20 Stempel unterschiedlicher Stempelstellen zu sammeln. Jede Stempelstelle bzw. der entsprechende Stempelabdruck wird deshalb nur einmal gezählt und auch nur je Einsendung gewertet.

Wenn Sie Ihre 20 individuellen Stempel gesammelt haben, können Sie den „Entdeckerpass“ bis spätestens 25. September 2022 an das Landratsamt Ostalbkreis, Stabsstelle Tourismus, Gartenstraße 97, 73430 Aalen einsenden und schon landen Sie im Lostopf und haben die Chance, einen der 50 Preise (Hauptpreis: Ballonfahrt mit dem Schwäpo/Tagespost-Heißluftballon) zu gewinnen. Im „Entdeckerpass“ sollten zu Beginn die entsprechenden Kontaktdaten vermerkt werden, sodass ein möglicher Gewinn entsprechend ausgestellt werden kann. Nach der Auslosung erhalten Sie, auf Wunsch, den „Entdeckerpass“ zurück. Dies ist bei der Einsendung entsprechend zu vermerken.

Teilnahmebedingungen und alle Informationen finden Sie auf dem Blog des Tourismus Ostalb www.deine-ostalb.de/Entdeckerpass. 

Sollte trotz bester Wartung einmal ein Stempel nicht vorhanden oder ein Stempeln aus Witterungsgründen nicht möglich sein, so genügt es, wenn Sie sich die Identifikationsnummer des Stempelkastens (im Deckel des Stempelkissens) und die Örtlichkeit in einem Stempelfeld notieren. Dies wird als Nachweis ebenfalls anerkannt.

Gerne können Sie uns auf Ihrer Stempeljagd mitnehmen. Folgen Sie uns, dem Toursimus Ostalb, auf Instagram und Facebook. Markieren Sie uns bei Ihrer Erlebnisreise auf der Ostalb oder nutzen Sie den Hashtag #DeineOstalb oder #DeinEntdeckerpass, wenn wir Ihren Eintrag reposten dürfen.

Facebook: https://www.facebook.com/TourismusOstalb/

Instagram: https://www.instagram.com/tourismus_ostalb/


Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei Ihrer Abenteuerzeit auf der Ostalb!

Sammelcontainer in der Albstraße vorübergehend nicht verfügbar

Wegen Arbeiten an einer Trafostation und Leitungsverlegungen durch die ODR müssen die Glas- und Dosensammelcontainer an der Albstraße beim Spielplatz vorübergehend entfernt werden.
Die Bauarbeiten sollten bis Mitte Juli abgeschlossen sein.
Danach werden die Sammelcontainer wieder aufgestellt.

Stromausfall im südlichen Teil Mutlangens

Anscheinend ist im südlichen Teil Mutlangens gerade der Strom weg. Die ODR weiß Bescheid und sucht schon nach der Ursache im 20kV-Netz.

Kinderspielenachmittag im Mutlantis

Der Förderverein Mutlantis startet am Freitag die öffentlichen Badezeiten jeweils Freitag und Sonntag, 15-18 Uhr, wieder.

Achtung Kinder: Am Freitag, 24.06.2022, wird im Mutlantis von 15-16.30 Uhr die Krake und der Wasserweg aufgebaut. 

Achtung Schwimmer: Während dieser Zeit ist der Schwimmbetrieb im Schwimmerbecken nur sehr eingeschränkt möglich. Ab 16.30 - 18 Uhr kann wieder das gesamte Schwimmerbecken genutzt werden.

Vorschau auf das Mutlanger Dorffest am 25. und 26. Juni 2022

Die Vorfreude ist riesig, denn in diesem Jahr findet nach einer langen Durststrecke während der Corona-Pandemie am 25. Und 26. Juni endlich wieder das traditionelle Dorffest in Mutlangen statt.

Am Samstag wird um 14:45 Uhr mit Aufmarsch des Musikvereins Mutlangen und dem zünftigen Fassanstich durch Bürgermeisterin Stephanie Eßwein das zweitägige Dorffest traditionell eröffnet. Die Besucher erwartet auf zwei Showbühnen ein abwechslungsreiches und vielfältiges Programm mit diversen Highlights.

Für den Dorffest-Abend wird ab 19 Uhr die Italo-Formation „Due piu due“ ihr Bestes geben. Due piu due - was so viel heißt wie „zwei plus zwei“ spielen Italienische Hits von ,,A``- wie Adriano Celentano bis ,,Z``- wie Zucchero. Perfekt um bei einem lauen Sommerabend in Urlaubsstimmung in Mutlangen auf dem Dorffest zu kommen. Parallel auf der Bühne hinter der Hornberghalle wird die Band „Lipstick“ mit Partykrachern und Stimmungshits die Bühne rocken. Die sechs Musiker sind absolut stimmgewaltig, professionell und immer wieder unberechenbar. Ganz nach Stimmung und Publikum kommen Rocksongs, Charthits oder fesche Bierzeltrenner aus den Musikboxen.

Der Sonntag, startet mit einem ökumenischen Gottesdienst. Anschließend wird mit böhmisch-mährischer Blasmusik zum Frühschoppen mit den „Gschlampadn“ eingeladen. Auf der weiteren Showbühne spielt der Musikverein Pfersbach, welcher während den Mittagsstunden für musikalische Umrahmung sorgen wird.

Weitaus mehr als ein Geheimtipp und mittlerweile über die Grenzen von Schwäbisch Gmünd hinaus bekannt sind „The Ponycars“ aus Leinzell – ein Garant für eine besondere Rock’n’Roll Show, die uns am Sonntagabend mit lässigem Rock´n Roll in eine wahre Zeitreise entführen wird.

Ebenso können sich Musikanten und Gäste freuen, denn der Musikverein Mutlangen sorgt in bewährter Tradition auf Bühne eins dafür, dass es endlich wieder Blasmusik vom Feinsten live zu hören gibt.

Neben musikalischen Veranstaltungspunkten werden auch weitere Darbietungen von den örtlichen Vereinen präsentiert. Auch die Kleinsten der Gemeinde geben im Rahmen von verschiedenen Aufführungen der beiden Kindergärten ihr Bestes und zeigen ihr Können.

Des Weiteren wartet auf die Besucher ein vielseitiges kulinarisches Angebot mit internationalen Spezialitäten wie auch einer reichhaltigen deutschen Küche. Zudem können Sie eine große Auswahl an verschiedenen Getränken, Kuchen, Waffeln und Süßigkeiten genießen. Unsere Freunde aus Südtirol ergänzen dieses Angebot mit besonderen Schmankerl aus ihrer Heimat und beliebten landestypischen Spezialitäten.

Für Klein und Groß ist ebenso an beiden Festtagen ein vielseitiges Programm geboten. Hierzu gehören unter anderem Vorführungen und Wasserspiele der Jugendfeuerwehr sowie eine Leistungsschau der Freiwilligen Feuerwehr Mutlangen. Weitere Attraktionen sind die Spielstraße der Kindergärten und das Kinderschminken des jungen mutlangen.

Dank großzügiger Spenden der Firmen Mürdter Metall- und Kunststoffverarbeitung, Ospa Schwimmbadtechnik, AK Supermarkt, Raiffeisenbank Mutlangen, icotek, Kreissparkasse Ostalb, LK&P Ingenieure, Oliver Link Fahrzeugtechnik, Elektrotechnik Hamler, Autohaus Baur, Heubacher Brauerei und Hugo Herkommer ist es uns wieder möglich, Ihnen auch in diesem Jahr wieder ein attraktives Dorffest präsentieren zu können und freuen uns auf viele Besucher aus Nah und Fern.

Foto: Heino Schütte

Erfolgreiche Ortsbegehung in Pfersbach

Am vergangenen Dienstag, den 14.06.2022 hat in Pfersbach eine Ortsbegehung mit dem Gemeinderat stattgefunden. Circa 40 interessierte Bürgerinnen und Bürger folgten der Einladung sich dieser Begehung zusammen mit dem Gemeinderat anzuschließen.

Bei strahlendem Sonnenschein machten sich die Teilnehmer zu Fuß in Richtung des geplanten Baugebietes Auäcker. In diesem Baugebiet sollen 14 neue Bauplätze entstehen. Frau Bürgermeisterin Eßwein erläuterte den Anwesenden die geplante Erschließung, beantwortete die Fragen und nahm die Sorgen/Wünsche der Bürgerinnen und Bürger entgegen. Sie sicherte den Anwesenden zu, dass zusammen mit dem technischen Bauamt sowie dem zuständigen Ingenieurbüro ein Vororttermin stattfinden wird, um die offenen Fragen der Entwässerung des Baugebietes zu besprechen.

Im Anschluss an die Besichtigung des geplanten Baugebietes wurde der Spielplatz in Pfersbach begutachtet. Beim Blick auf den Sandkasten viel auf, dass ein Sonnenschutz für diesen Bereich fehlt. Frau Eßwein sicherte zu, dass hier Abhilfe geschaffen werden soll.

Beim Marsch über die Kapellenstraße und die Steigstraße konnten viele Themen diskutiert und nachgefragt werden.

Zum Abschluss der Ortsbegehung lud die Familie Elser alle Teilnehmenden zur Betriebsbesichtigung in die Schreinerei in Pfersbach ein, die im Jahr 2019 neu erbaut wurde. Herr Elser erklärte den Anwesenden die verschiedenen Maschinen und stand für Fragen zur Verfügung. Bei kalten Getränken und etwas zu Essen, konnten viele interessante und vielseitige Gespräche geführt werden. Vielen Dank hierfür bei der Familie Elser die diesen tollen Abschluss ermöglicht haben.

Ein großer Dank gilt auch allen Bürgerinnen und Bürger die an dieser Ortsbesichtigung teilnahmen und somit zu diesem schönen Abend beigetragen haben.

Ratsinformationssystem der Gemeinde Mutlangen ab sofort online

Die Gemeinde Mutlangen stellt allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern ab sofort Informationen über die Arbeit des Gemeinderats und des technischen Ausschusses im Ratsinformationssystem (RIS) online zur Verfügung. Mit der Einführung des Ratsinformationssystems wurde die kommunale Gremienarbeit komplett digitalisiert, was wiederum der Transparenz und der Umweltfreundlichkeit zugutekommt.

Im Ratsinformationssystem sind folgende Informationen jederzeit abrufbar:

Öffentliche Sitzungsvorlagen,Öffentliche Tagesordnungen,Gefasste Beschlüsse, Sitzungskalender,Informationen zu den Mandatsträgern,Besetzung der einzelnen Gremien und Fraktionen.

Das Ratsinformationssystem steht Ihnen unter https://mutlangen.ris-portal.de zur Verfügung.

Sollten Sie Fragen zum Ratsinformationssystem haben, können Sie sich gerne mit Herrn Beißwenger (Tel.: 07171/703-27, E-Mail: beisswenger@mutlangen.de) in Verbindung setzen.

Jetzt noch schnell fürs Stadtradeln anmelden! Bald geht es los!

Auf die Räder, fertig, los! – vom 27.06. bis 17.07.2022 tritt ganz Mutlangen wieder beim STADTRADELN an

In Mutlangen geht es ab dem 27.06. beim STADTRADELN um nachhaltige Mobilität, Bewegung, Klimaschutz und Teamgeist. Im Rahmen der Initiative RadKULTUR fördert das Land die Teilnahme an der Aktion des Klima-Bündnis. Das Ziel: In Teams drei Wochen lang möglichst viel Fahrrad fahren und Kilometer sammeln – egal ob auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkaufen oder in der Freizeit. Mitradeln lohnt sich insbesondere in diesem Jahr gleich dreifach: Wer für ein gemeinsames Ziel in die Pedale tritt, stärkt sowohl die Gemeinschaft als auch die eigene Gesundheit und schont dabei das Klima. Ob Unternehmen oder Schule, Verwaltung oder Sportverein – Radelnde können ab diesem Jahr Unterteams etwa für verschiedene Abteilungen oder Schulklassen gründen und innerhalb des Hauptteams gegeneinander antreten.

Worte von Bürgermeisterin Eßwein:
Der STADTRADELN-Wettbewerb ist auch in diesem Jahr wieder ein fester Termin im Kalender unserer Kommune. Wir zeigen gerne: Radfahren ist klimafreundlich, gesund und liegt uns in Mutlangen am Herzen – so wie vielen anderen Kommunen in Baden-Württemberg.

Im letzten Jahr waren in Mutlangen 13 aktive Teams und insgesamt 205 Radelnde bei der Aktion dabei, die gemeinsam eine Strecke von 47.616 Kilometern zurückgelegt haben. Ein großartiges Ergebnis für uns Mutlanger! Aber dieses möchten wir in diesem Jahr toppen!

Wer kann mitmachen?
Alle die dem täglichen Stau entgehen, auf teure Benzinkosten verzichten, die frische Luft genießen und etwas für sich und seine Gesundheit tun wollen! Probieren Sie das Fahrradfahren für Ihren Arbeitsweg, zur Schule und auf Ihren alltäglichen Touren zum Einkaufen oder zur Kita aus. Sie werden sehen: Es macht Spaß und hält gesund!

Jeder kann ein STADTRADELN-Team gründen bzw. einem beitreten, um beim Wettbewerb teilzunehmen. Dabei sollten die Radelnden so oft wie möglich das Fahrrad nutzen.

Wie kann ich mitmachen?
„Teamlos“ radeln geht nicht, denn Klimaschutz und Radförderung sind Teamarbeit – aber schon zwei Personen sind ein Team. Alternativ kann dem offenen Team der Gemeinde beigetreten werden. Gewinnen Sie Familie, Freunde, Nachbarn oder Kollegen für das gemeinsame Radeln und Registrieren Sie sich unter www.stadtradeln.de/mutlangen. Mit Beginn des Aktionszeitraums heißt es dann, drei Wochen gemeinsam möglichst viele Kilometer sammeln.

STADTRADELN-App
Mit der kostenfreien STADTRADELN-App können Teilnehmerinnen und Teilnehmer die geradelten Strecken via GPS tracken und direkt ihrem Team und ihrer Kommune gutschreiben. In der Ergebnisübersicht ist auf einen Blick erkenntlich, wo das Team und die Kommune stehen. Im Team-Chat können sich die Mitglieder zu gemeinsamen Touren verabreden oder sich gegenseitig anfeuern.

Die Gemeinde hofft auf eine rege Teilnahme beim STADTRADELN, um dadurch aktiv ein Zeichen für mehr Klimaschutz und mehr Radverkehrsförderung zu setzen.

Sie haben keinen Internetzugang oder noch Rückfragen, dann wenden Sie sich bitte an Julia Leinmüller (Tel. 07171/703-48 oder per Mail an leinmueller@mutlangen.de).

Mutlanger Dorffest 2022

Die Vorfreude steigt

Strickkreis

Bitte vormerken: 25.06.-26.06.2022 „Senioren schaffen Schönes“

Auch in diesem Jahr finden Sie unseren Verkaufsstand auf dem Mutlanger Dorffest. In unserem Angebot finden Sie unter anderem:

Babykleidung, Kinderjäckchen, Krabbeldecken, gestrickte Taschen diverse Accessoires zum verschenken und natürlich unsere allseits beliebten Socken in vielen Größen. Schauen Sie doch einfach bei uns vorbei. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Das Stickkreis-Team

Hinweis für die Mutlanger Vereine

Vereinsförderung 2022: Anforderung von Mitgliederlisten

Laufende Vereinsförderung

Die Gemeindeverwaltung möchte alle Mutlanger Vereine daran erinnern, dass für die Ermittlung der Vereinsförderung, für das Jahr 2022, die Vorlage der Mitgliederlisten zum 30.06. und 31.12. erforderlich sind.

Nach den Vereinsförderrichtlinien werden die laufenden Förderbeträge auf der Grund­lage der in Mutlangen mit erstem Wohnsitz gemeldeten Vereinsmitglieder errechnet. Maßgebend sind die durchschnittlichen Mitgliederzahlen nach den Mitgliederlisten zum 30.06. und 31.12. des Jahres. Die Vereine werden gebeten, diese Listen bei Frau Leinmüller, Zimmer 13, abzugeben oder uns per E-Mail (leinmuel­ler@mutlangen.de) zuzuschicken.

Förderung von Investitionen

Die finanzielle Förderung von im Jahr 2023 geplanten Investitionen muss bis zum 30.11.2022 bei der Gemeinde schriftlich beantragt werden. Aus dem Antrag muss die Art der Investitionsmaßnahme, die voraussichtlichen Investitionsausgaben und die vom Verein vorgesehene Finanzierung hervorgehen. Der Fördersatz beträgt bei Bau­maßnahmen und der Beschaffung von Fahrzeugen 10%, beim Kauf sonstiger beweg­licher Gegenstände 25% der Investitionsausgaben. Investitionen unter 2.000 € werden nicht gefördert.

Hinweis für die Mutlanger Vereine

Vereinsförderung 2022:

Anforderung von Mitgliederlisten

Laufende Vereinsförderung

Die Gemeindeverwaltung möchte alle Mutlanger Vereine daran erinnern, dass für die Ermittlung der Vereinsförderung, für das Jahr 2022, die Vorlage der Mitgliederlisten zum 30.06. und 31.12. erforderlich sind.

Nach den Vereinsförderrichtlinien werden die laufenden Förderbeträge auf der Grund­lage der in Mutlangen mit erstem Wohnsitz gemeldeten Vereinsmitglieder errechnet. Maßgebend sind die durchschnittlichen Mitgliederzahlen nach den Mitgliederlisten zum 30.06. und 31.12. des Jahres. Die Vereine werden gebeten, diese Listen bei Frau Leinmüller, Zimmer 13, abzugeben oder uns per E-Mail (leinmuel­ler@mutlangen.de) zuzuschicken.

Förderung von Investitionen

Die finanzielle Förderung von im Jahr 2023 geplanten Investitionen muss bis zum 30.11.2022 bei der Gemeinde schriftlich beantragt werden. Aus dem Antrag muss die Art der Investitionsmaßnahme, die voraussichtlichen Investitionsausgaben und die vom Verein vorgesehene Finanzierung hervorgehen. Der Fördersatz beträgt bei Bau­maßnahmen und der Beschaffung von Fahrzeugen 10%, beim Kauf sonstiger beweg­licher Gegenstände 25% der Investitionsausgaben. Investitionen unter 2.000 € werden nicht gefördert.

 

Informations- und Dialogprozesse zum Zukunftskonzept der Kliniken Ostalb

Um die Öffentlichkeit im Zukunftsprozess der Kliniken umfassender zu informieren und einzubeziehen wurde eine Seite auf der Homepage der Kliniken eingerichtet, über die sich Bürgerinnen und Bürger informieren können: https://www.kliniken-ostalb.de/zukunftskonzept.

Dies Homepage wird stetig aktualisiert und angepasst.

Zudem wurde eine Mailadresse eingerichtet, an die Fragen und Anregungen gerichtet werden können: zukunftskonzept@kliniken-ostalb.de.

Neukonzeption der Kliniken Ostalb – Informationsveranstaltung vom 31.05.2022

Am Dienstag, den 31.05.2022 fand die Informationsveranstaltung zur Zukunftskonzeption der Kliniken Ostalb im Mutlanger Forum statt. Frau BM’in Eßwein konnte ca. 100 anwesende Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Sie betonte, wie wichtig es sei, dass die Bürgerschaft in diesen Prozess transparent miteinbezogen werden. Seitens der Kliniken Ostalb waren Herr Schneider (Vorstand), Herr Prof. Dr. Solzbach (Vorstandsvorsitzender), Herr Prof. Dr. Hebart und Herr Wöller anwesend, um den derzeitigen Sachstand mitzuteilen und Fragen der Bevölkerung zu beantworten.

Herr Schneider teilte mit, dass in den letzten Jahren sich die Rahmenbedingungen für die Kliniken wesentlich verändert haben. Finanzielle Probleme und der extreme Fachkräftemangel stellen die Kliniken Ostalb vor eine große Herausforderung. Um weiterhin die Gesundheitsversorgung im Ostalbkreis auf dem Niveau aufrechterhalten zu können, seien strukturelle Anpassungen notwendig.

Herr Prof. Dr. Solzbach erläuterte die Grundwerte und die Ausgangslage der Kliniken Ostalb. Er merkte an, dass das Patientenwohl und Mitarbeiterwohl an erster Stelle stehen würden.

Im Anschluss konnten die anwesenden Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen an die anwesenden Vertreter stellen. Es konnten verschiedene Themen, wie z.B. Fragen zur Erreichbarkeit der Klinik, Fragen zu einem möglichen neuen Standort und der Personalstruktur sowie weitere Sachverhalte diskutiert werden. 

Zum Abschluss der Veranstaltung betonte Frau Bürgermeisterin Eßwein nochmals, dass dieser Prozess transparent gestaltet werden muss und alle notwendigen Fakten erarbeitet werden müssen.

Grundsteuerreform 2025: Informationsschreiben des Finanzamts werden verschickt

Im Jahr 2018 hat das Bundesverfassungsgericht geurteilt, dass die Grundsteuer in der bisher erhobenen Form nicht mehr verfassungsgemäß ist.

Das Gericht hat der Politik vorgegeben, bis Ende 2019 ein neues Grundsteuerrecht zu beschließen und dieses nach Ablauf einer Übergangsfrist ab spätestens 2025 anzuwenden. Diese Fristsetzungen wurden eingehalten: Der Bundestag hat im Herbst 2019 ein reformiertes Grundsteuergesetz beschlossen. Neu war dort die Möglichkeit für die Bundesländer, die Grundsteuer selbst zu regeln.

Baden-Württemberg hat diese Möglichkeit genutzt und ein eigenes Grundsteuergesetz beschlossen. Darin wurde ein vergleichsweise einfaches und bürokratiearmes Verfahren festgelegt: Künftig ergibt sich die Grundsteuer für Wohn- und Geschäftsgrundstücke lediglich nach der Fläche des Grundstücks und dem durch die zuständigen Gutachterausschüsse festgelegten Bodenrichtwert.

Die Finanzämter beginnen aktuell, die für die Neuberechnung notwendigen Daten zu erheben. Dazu werden derzeit alle Grundstückseigentümer angeschrieben. In dem Brief wird ausführlich beschrieben, welche Daten auf welchem Weg in welchem Zeitraum per Erklärung angegeben werden müssen.

In der Steuerklärung müssen Sie Angaben zu dem am Stichtag 01.01.2022 für Ihr Grundstück maßgebenden Bodenrichtwert sowie zur Grundstücksgröße machen. Diese können ab Juli 2022 über www.grundsteuer-bw eingesehen werden.

Was müssen Sie als Grundstückseigentümer deshalb ab 01.07.2022 veranlassen?

Wo erhalten Sie die benötigten Informationen für die Erklärung?

Das Land Baden-Württemberg stellt im Internet ab 01.07.2022 eine Auskunftsplattform zu Ihrer Unterstützung zur Verfügung.

www.grundsteuer-bw.de

Über dieses Portal können Sie folgende Auskünfte erhalten:

Flurstücksnummer(n) des steuerpflichtigen Grundstücks

Größe der steuerpflichtigen Grundstücks

Bodenrichtwert des steuerpflichtigen Grundstücks.

Wie müssen Sie Ihre Angaben machen?

Ihre Angaben an das Finanzamt sollten Sie elektronisch machen. Nutzen Sie dazu im Internet das Portal

www.elster.de

Wenn Sie ihre Steuerklärungen bereits über www.elster.de vornehmen, nutzen Sie bitte ihre bestehenden Zugangsdaten.

Falls nicht: Registrieren Sie sich unter www.elster.de

Es ist auch möglich, dass nahe Angehörige oder Ihr Steuerberater über deren Zugang in www.elster.de die Erklärung für Sie abgeben.

In begründeten Ausnahmefällen ist eine Erklärung auch papiergebunden auf dem Postweg möglich.

Was müssen Sie erklären?

Sie müssen folgende Angaben überprüfen bzw. ergänzen:

1. das Aktenzeichen

Das Aktenzeichen wird Ihnen im Informationsschreiben des Finanzamts mitgeteilt. Für jedes Aktenzeichen ist eine Erklärung abzugeben.

2. Die Lagebezeichnung der Grundstücks

Die Lage (=Anschrift) des Grundstücks, für das Sie die Erklärung abgeben müssen, ist im Informationsschreiben angegeben. Prüfen Sie bitte, ob die Lagebezeichnung korrekt ist, und korrigieren Sie diese wenn nötig.

3. die Flurstücksnummer(n) des Grundstücks

Das Grundstück, für das Sie die Erklärung abgeben müssen, definiert sich aus nummerierten Flurstücken und besteht oft aus nur einem Flurstück. Es ist im Informationsschreiben angegeben.

Prüfen Sie, ob die angegebene(n) Flurstücksnummer(n)
 - …korrekt wiedergegeben ist, z.B. durch einen Vergleich mit Ihren bisherigen Grundstücksunterlagen, einem Grundbuchauszug, den Sie bei Ihren Akten haben oder dem Grundstückskaufvertrag. Sie können die Flurstücksnummer auch anhand der Eingabe der Grundstücksanschrift im Portal www.grundsteuer-bw.de herausfinden.
 - …vollständig sind oder weitere Flurstücksnummern zum steuerpflichtigen Grundstück gehören (z.B. ein separates Garagengrundstück). Falls Flurstücke fehlen, müssen diese bei der Erklärung ergänzt werden

4. die Grundstücksfläche

Die Grundstücksfläche können Sie in der Auskunftsplattform
www.grundsteuer-bw.de abfragen, indem Sie dort Lage oder Flurstücksnummer eingeben. Alternativ finden Sie die Größenangabe auch auf einem Ihnen vorliegenden Grundbuchauszug oder den Grundstückskaufvertrag zurückgreifen.

5. der Bodenrichtwert

Die Grundstücksfläche können Sie in der Auskunftsplattform
www.grundsteuer-bw.de abfragen, indem Sie dort Lage oder Flurstücksnummer eingeben. Alternativ finden Sie die Bodenrichtwertkarten der Gemeinde auch auf der Homepage des Gemeindeverwaltungsverbands Schwäbischer Wald unter www.gvv-sw.de

6. Angaben zur Nutzung

Nutzung hauptsächlich zu Wohnzwecken?

Wann müssen Sie Ihre Angaben machen?

Fristbeginn

Die Auskunftsplattform www.grundsteuer-bw.de ist ab 01.Juli 2022 freigeschaltet.

Fristende

Ihre Erklärung muss bis spätestens 31. Oktober 2022 erfolgt sein.

 

Nähere Auskünfte erhalten Sie auch auf der Internetseite des Gemeindeverwaltungsverbands Schwäbischer Wald unterwww.gvv-sw.de, unter der Rubrik „Service für Bürger“, hier unter dem Eintrag „Grundsteuerreform“.

Sanierung der Garten- und Blumenstraße Ost, Wiesenstraße sowie Lammstraße Süd

Bürgerinformation

Die Arbeiten an der Garten- und Wiesenstraße neigen sich dem Ende zu.
Als nächster Bauabschnitt wird die Blumenstraße saniert.
Aufgrund dessen soll ab der kommenden Woche die Notwasserversorgung in der Blumenstraße aufgebaut werden. Nach der Einrichtung der temporären Wasserversorgung erfolgt der tatsächlicher Umbau des Straßenzuges.

Ihr Technisches Bauamt

Behinderungen durch Bauarbeiten im Bereich Wetzgauer Straße / An der Stauferklinik

Im Bereich Wetzgauer Straße / An der Stauferklinik werden von der EnBW ODR zusätzlich Stromleitungen verlegt. Mit den Bauarbeiten wird am 7. Juni 2022 begonnen. Durch Fahrbahneinengungen und halbseitiger Sperrung der Fahrbahn muss mit Behinderungen gerechnet werden. Ortskundige Verkehrsteilnehmer werden gebeten diesen Bereich zu meiden.  

 

Wettbewerb zur künstlerischen Gestaltung eines Symbols/ Zeichens

anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Ostalbkreises im Jahr 2023

Ausschreibung
Wettbewerb zur künstlerischen Gestaltung eines Symbols/ Zeichens
anlässlich des 50-jährigen Bestehens des Ostalbkreises

Zielsetzung des Kunstwettbewerbs
Der Landkreis feiert im Jahr 2023 sein 50-jähriges Bestehen. Diesem Jubiläum soll durch ein künstlerisches Objekt Ausdruck verliehen werden, dass den Landkreis und seine 42 Kommunen repräsentiert. Bildende Künstler*innen sind daher ab sofort dazu aufgerufen, ihre Gestaltungs-ideen bei der Landkreisverwaltung einzureichen.

Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Entwürfe müssen bis 30.06.2022 schriftlich via E-Mail kunst.wettbewerb@ostalbkreis.de oder durch direkte Abgabe bzw. auf dem Postweg (Landrastamt Ostalbkreis, zu Händen Heidrun Heck-mann, Stuttgarter Straße 41, 73430 Aalen) eingereicht werden.

Neue Bestattungsformen auf dem Friedhof in Mutlangen

Ab sofort gibt es auf dem Mutlanger Friedhof neben den klassischen Grabarten auch ein gemeinschaftliches Urnengrabfeld und Wiesengräber für Urnen- und Sargbestattungen. Außerdem wurden weitere Kolumbarien in 3 neuen Urnenmauern gebaut.

Im Jahr 2006 wurde die Friedhofserweiterung in Mutlangen eingeweiht. Damals wurden unter anderem in insgesamt 11 Urnenwänden insgesamt 224 Kolumbarien für Urnenbestattungen geschaffen. Nachdem im Jahr 2020 nahezu alle Urnennischen belegt waren, wurden verschiedene Standorte für weitere Urnenwände geprüft, um auch den künftigen Bedarf decken zu können. Letztendlich wurde entschieden, im Grabfeld H insgesamt 3 neue Urnenmauern zu schaffen.

Der Garten- und Landschaftsarchitekt Bernhard Lange aus Heubach-Buch wurde mit der Planung und Ausschreibung beauftragt. Die Arbeiten wurde an die Firma Grünanlagen Schwarz aus Aalen vergeben, die das günstigste Angebot abgegeben hatten.

Im Laufe der Bauarbeiten kam im Technischen Ausschuss die Idee auf, im neu entstehenden und durch die 3 neuen U-förmig angelegten Urnenmauern eingefassten Innenhof erstmalig ein gemeinschaftliches Urnengrabfeld anzulegen. Es handelt sich hierbei um einen bepflanzten Urnengrabhügel, für dessen Pflege die Gemeinde Mutlangen verantwortlich ist. Denn oftmals sind Angehörige nicht mehr zur Grabpflege in der Lage oder wohnen nicht mehr in Mutlangen.

Nach einer rund 20-monatiger Bauzeit in 2 Bauabschnitten wurden nun die neuen Grabstellen fertiggestellt. Insgesamt wurden 74 Grabnischen in den neuen 3 Urnenwänden, 20 Grabstellen im Gemeinschaftsurnengrabhügel und 31 Wiesenurnengräber sowie 16 Wiesensarggräber neu geschaffen. Bei allen neuen geschaffenen Grabstellen handelt es sich um Wahlgräber, haben somit Platz für jeweils 2 Bestattungen.

Die neu geschaffenen Bestattungsorte wurde durch Pfarrer Markus Schönfeld von der Katholischen Kirchengemeinde und Jochen Leitner von der Evangelischen Kirchengemeinde feierlich gesegnet.

 

Wassergymnastik im Mutlantis - Noch Plätze frei

Mittwochs von 8.30 - 9.30 Uhr findet die Wassergymnastik statt. Im, seit 18.05.22 laufenden Kurs, sind noch 3 Plätze frei.

Kosten: 26 € für 4x.

Überweisung bitte vor Kursbeginn auf das Konto: IBAN DE54 6136 1975 0219 5670 00. 

Bitte anmelden bei Frau Schubert auf dem Rathaus unter 07171-7030.

 

Einladung zur Infoveranstaltung Zukunftskonzept Kliniken Ostalb

Dienstag 31. Mai 2022, 18 Uhr, Mutlanger Forum

Vorstandsvorsitzender Prof. Dr. Solzbach und weitere Vertrer*Innen werden den aktuellen Sachstand der Zukunftskonzeption vorstellen und für Fragen zur Verfügung stehen.

Die Bürgerschaft ist herzlich eingeladen sich bei dieser Veranstaltung aus erster Hand zu informieren.

Besuch unserer Partnergemeinde in Vaskut- Ungarn

Am Wochenende Samstag 2. Juli bis Sonntag 3. Juli sind wir zu unserer Partnergemeinde nach Vaskut, Ungarn eingeladen.

Geplant ist, dass wir bereits am Freitag 1. Juli 2022 ab Stuttgart in den frühen Morgenstunden nach Budapest fliegen dort den Tag verbringen und auch die erste Nacht.
Am Samstag 2. Juli fahren wir dann in Richtung Vaskut. Und verbringen dort das Wochenende.

Am Sonntag gegen 16 Uhr geht es dann zurück in Richtung Flughafen Budapest. Gegen 23:30 Uhr werden wir dann am Sonntag wieder zurück in Mutlangen sein.

Kosten: ca. 100 € Selbstbeteiligung.

Wollen Sie gerne mitreisen? Dann melden Sie sich mit Ihren persönlichen Daten (Name, Vorname, Geb.datum) bis spätestens Mittwoch 8. Juni bei Frau Schubert auf dem Rathaus. Email: schubert@mutlangen.de, 07171-703-20.

Wir freuen uns auf eine schöne Reise nach Ungarn!

 

Katze zugelaufen

Sehr zutrauliche Katze in der Bergstraße 16 + 18 zugelaufen und wartet auf Ihre/n Besitzer/in

Mittlerweile dauert der Krieg in der Ukraine fast drei Monate an und es konnte sich zu Beginn niemand vorstellen, welche Ausmaße dieser hinterlistige Angriffskrieg von Putin annimmt.

In Mutlangen haben wir aktuell über 110 Personen aus der Ukraine aufgenommen.

Vielen herzlichen Dank an alle die sich aktiv in der Betreuung einbringen, im Sachspendenlager unterstützen, Wohnraum zur Verfügung gestellt haben, schnell mal einkaufen fahren, usw. Es ist schön zu wissen, dass es in Mutlangen so viele helfende Hände und eine so wundervolle Willkommenskultur gibt.

Es hat sich ein großes Netzwerk an Helfer*Innen gebildet und es sind mittlerweile auch schon schöne Verbindungen zu den ukrainischen Familien entstanden.

Die benötigte Unterstützung hat sich mittlerweile gewandelt, wenn man an die Anfänge zurück denkt.
Können Sie bei einem der ua Aufrufe weiterhelfen, dann freuen wir uns über Ihre Mail an ukraine@mutlangen.de

Sprachkurs für Grunschüler*Innen
Gesucht werden ehrenamtlich Tätige die gerne den Grundschulkindern neben dem Schulbesuch mit der deutschen Sprache helfen.
Angedacht ist, dass dies zwei Mal in der Woche je 2 Stunden stattfindet.
Haben Sie Zeit und Lust uns hier zu unterstützen?

1-1,5 Zimmer Wohnungen gesucht
Viele kleine Familien, meist Frauen mit Kinder(n), sind nun schon seit einigen Wochen bei uns in Mutlangen. Die Wohnsituation ist für einige Frauen belastend und deswegen sind wir auf der dringenden Suche nach kleinen Wohnungen. Hier können dir Frauen für sich mit Ihrem/n Kind/ern wohnen und sich zurückziehen.

Haben Sie eine kleine Wohnung zur Verfügung, dann melden Sie sich gerne.

Kinderbetreuung während dem Sprachkurs
Die Erwachsenen besuchen seit einigen Wochen den Sprachkurs. Viel der Kinder besuchen mittlerweile den Kindergarten oder die Grundschule. Trotzdem ist es so, dass immer noch einige Kinder mit den Eltern zum Sprachkurs kommen und wir hier eine Betreuung benötigen, damit die Eltern in Ruhe am Unterricht teilnehmen können.
Der Unterricht findet täglich von 9 Uhr bis 12:15 Uhr statt.
Haben Sie Lust einen Teil der Kinderbetreuung zu übernehmen? Wir freuen uns auf Ihre Rückmeldung.

Freunde finden
Noch besser wie im Sprachkurs lernt man die Sprache, wenn man ungezwungen bei einem Kaffee oder Spaziergang sich austauschen und Zeit verbringen kann.
Haben Sie Lust an Treffen mit den Ukrainerinnen teilzunehmen und die Frauen zu unterstützen beim Fuß fassen hier bei uns in Mutlangen. Es dürfen sich alle Altersklassen angesprochen fühlen. Da Frauen im Alter von 20 bis 75 Jahren aus der Ukraine bei uns in Mutlangen wohnen.
Freuen Sie sich auf interessante Gespräche und schöne Begegnungen.

Am Freitag, den 20.05.2022 findet der "Tag der Nachbarn" statt

Auch Mutlangen ist dabei! Kommt vorbei!!

Freuen Sie sich zusätzlich auch auf die Sängerin Alena Fischer mit Begleitung, die den Tag der Nachbarn musikalisch begleiten werden.

Alena Fischer ist Sängerin, die 2015 bei der Castingshow POPSTARS gewonnen hat und Teil der Band "Leandah" wurde.

 

Wir wünschen Ihnen einen wundervollen Tag mit Ihrer Nachbarschaft.

Unterstützen Sie die Vereine und Unternehmen vor Ort!

Kunst im Mutlanger Rathaus

„Farbenspiel“

Die erfolgreiche Reihe „Kunst im Mutlanger Rathaus“ geht mit einer weiteren Ausstellung in die nächste Runde.

Nachdem die Ausstellung seither coronabedingt verschoben werden musste, konnte Bürgermeisterin Stephanie Eßwein die Ausstellung mit dem Titel „Farbenspiel“ von Anne Nesper und Claudia Krieg vergangenen Donnerstag, 12.05.2022 offiziell eröffnen.
Der Auftakt der Eröffnung fand dieses Mal im Freien statt. Vor dem Rathaus gab es einen kleinen Sektempfang und leckere Häppchen. Umrahmt wurde die Vernissage von der jungen Sängerin Alena Fischer am E-Piano, die mit ihrer Liedauswahl zum Teil für Gänsehaut sorgte.

Nachdem Bürgermeisterin Eßwein die Künstlerinnen wie auch die Besucherinnen und Besucher mit einer Eröffnungsrede begrüßte, stellten Frau Nesper und Frau Krieg sich und ihre Künste mit persönlichen Worten vor. Die beiden haben sich vor knapp 6 Jahren bei einem Kunst-Workshop kennengelernt und dabei festgestellt, dass nicht nur die Chemie zwischen den beiden stimmt, auch der Stil ihrer Kunstwerke ähnelt sich sehr. So haben die beiden entschlossen, sich gegenseitig künstlerisch zu inspirieren und gemeinsam zu malen. Dabei kommen verschiedenste Techniken und Materialien mit kräftigen Farben zum Einsatz, die sie in Kursen bei diversen Künstlern und Kunstakademien auffrischen. Die Farben und Strukturen auf der Leinwand bringen Intuition und Emotion zum Ausdruck.

Bürgermeisterin Eßwein freut sich, dass die abstrakten Kunstwerke nun die Flure des Rathauses schmücken. Die Ausstellung kann ab sofort bis Ende August im Mutlanger Rathaus, während den Öffnungszeiten, besucht werden.

 

 

Herzliche Einladung zur Vesperkirche in dieser Woche

15.05.-20.05.2022

Jeder ist herzlich eingeladen!

Anmeldung ist nicht zwingend notwendig, es darf auch spontan vorbeigekommen werden. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

Stellenausschreibung des Eltern-Kind Zentrum Wippidu

Entfalte Dich in einem starken Team!

Der Pachtvertrag für das Pavillon am Lammplatz wurde Ende April unterzeichnet. Die Gemeinde freut sich auf die Zusammenarbeit und wünscht Tanja und Alexander Disam viel Erfolg und ein glückliches Händchen. Die Eröffnung ist auf den 22. Mai 2022 geplant.“

Helfer*innen für Sprachkurs gesucht

Wir suchen Helfer*innen, die einen Deutsch-Kurs anbieten für ukrainische Grundschulkinder und Ältere.

Wenn Sie helfen möchten, schreiben Sie uns an ukraine@mutlangen.de mit Ihrem Namen, Adresse und Telefonnummer. Wir melden uns dann bei Ihnen.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Auch morgen gibt es Crêpes auf dem Lammplatz

Auch am morgigen Freitag, von 11:00 Uhr bis 16:30 Uhr, wird uns Frau Bruckmeier, aus ihrem liebevoll restaurierten Oldtimer „Monsieur Claude“, mit herzhaften und süßen Crêpes sowie verschiedener Kaffeevariationen, Tee und heißer Schokolade verwöhnen.

Außerdem ist sie jeden Dienstag bei uns auf dem Lammplatz.

Ein Besuch lohnt sich!

Spendenübergabe an den „bunten Kreis Schwäbisch Gmünd e.V.“

Anfang April fand das Benefizkonzert mit Heilix Blechle in der Uhlandhalle in Bettringen unter dem Motto „Blasmusik hilft“ zu Gunsten des „bunten Kreis Schwäbisch Gmünd e.V.“ statt. Auch vier regionale Firmen waren als Sponsoren daran beteiligt: Raiffeisen Bank Mutlangen, Oliver Link Fahrzeugtechnik, Imle Sanierungen und Icotek.

Im Rahmen des Hoffestes und dem 10-jährigen Bestehen der Kapelle Heilix Blechle wurde am 23.04.2022 die offizielle Spendenübergabe durch Luis und Patrick Schmid an Herrn Dr. med. Jochen Riedel in Höhe von 2.020,00 Euro übergeben.

Sicher.Mobil.Leben

Herzliche Einladung zur Informationsveranstaltung für Senior*innen

Reges Interesse an der Bürgerwerkstatt Verkehr

Die Gemeinde Mutlangen hat das Ingenieurbüro SSW aus Ludwigsburg mit der Untersuchung der nachstehend genannten Verkehrsthemen beauftragt.

  • Radwegeführung durch Mutlangen
  • Verbesserung der Verkehrssituation rund ums Schulzentrum - Optimierung Verkehr
                    Hornbergstraße / Feldstraße
  • Welche Funktion kann die Haldenstraße für KfZ, Radfahrer und Fußgänger erfüllen?
  • Erstellung eines Schulwegeplans

In der vergangenen Woche hat die Gemeindeverwaltung zu einer Bürgerwerkstatt Verkehr in die Heidehalle eingeladen. Rund 40 interessierte Bürgerinnen und Bürger nahmen an dieser Veranstaltung teil.

In ihrer Begrüßung freute sich Bürgermeisterin Stephanie Eßwein über die rege Beteiligung an dieser Bürgerwerkstatt zum Thema Verkehr. Sie machte dabei klar, dass der Gemeinderat sich bewusst für die Untersuchung einzelner Themenschwerpunkte entschieden habe. Sie könne sich jedoch vorstellen, dass als Folge dieses Gutachtens die Untersuchung weiterer konkreter Verkehrsthemen beauftragt werden.

Andreas Weber vom Planungsbüro SSW stellte sehr ausführlich die Zwischenergebnisse zu den untersuchten Themenblöcken vor, die das Büro aufgrund umfangreicher Zählungen und Messungen gewonnen hat. Dabei wurden auch die verkehrsströme der unterschiedlichen verkehrsteilnehmer (KfZ, Radfahrer und Fußgänger) dokumentiert. Auffällig waren dabei insbesondere die Verkehrsspitzen am Knotenpunkten Rosensteinstraße / Hornbergstraßer / Rosensteinstraße sowie die Bedeutung der Goethestraße für den Radverkehr.

Der Impulsvortrag zum Thema Radverkehr zeigte unter anderem den Bestand der Radrouten in und um Mutlangen dar. Herr Weber informierte über die verschiedenen Möglichkeiten von Radverkehrsanlagen wie Schutzstreifen oder Radfahrstreifen. Dabei wurde jedoch auch deutlich, dass einzelne Radverkehrsmaßnahmen in Mutlangen nicht umgesetzt werden können, da beispielsweise die im Einzelfall benötigten Verkehrsflächen (insbesondere Fahrbahnbreiten) nicht zur Verfügung stehen.

Als Konsequenz daraus folgt, dass eine Trennung der verschiedenen Verkehrsteilnehmer in der Regel nicht möglich ist. Vielmehr muss es Ziel sein, dass sich die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmer möglichst verträglich nebeneinander auf der gemeinsamen Verkehrsfläche bewegen können. Dieser gemeinschaftlich genutzte Raum funktioniert am dann besten, wenn alle, die diesen Raum nutzen, aufmerksam und rücksichtsvoll miteinander umgehen.

Nach diesem Vortrag hatten die Teilnehmenden die Möglichkeit an 3 Stationen einzelne Themenschwerpunkte zu vertiefen, auf Konflikte und Mängel hinzuweisen sowie Vorschläge und Anregungen einzubringen. Die Rückmeldungen der Bürgerinnen und Bürger wird das Planungsbüro aufnehmen und in das Verkehrsgutachten einfließen lassen.

Das komplette Gutachten mit den Errgebnissen der Untersuchungen und Vorschlägen zur Veränderung und Verbesserung der Verkehrssituation soll bis zu den Sommerferien vorgelegt werden.

Befragungen zum Zensus 2022

Die Gemeinde Mutlangen sorgt für das gute Zusammenleben der Menschen in Mutlangen. Dazu muss sie wissen, wie viele Menschen in der Gemeinde wohnen. Nur dann kann sie für Kindergärten, Schulen, Seniorenheime, Versorgungseinrichtungen, Sportanlagen, Kläranlagen, Bauplätze und vieles andere mehr in der richtigen Größe sorgen. Nur aufgrund einer korrekten Einwohnerzahl erhält die Gemeinde von Bund und Land zudem Geld in vorgesehener Höhe für die Erfüllung ihrer Aufgaben. 

Alle zehn Jahre wird deshalb überprüft, ob die fortgeschriebenen Einwohnerzahlen jeder Stadt/Gemeinde in Deutschland noch richtig sind. Jetzt ist es wieder soweit. Der „Zensus 2022“ findet in den nächsten Wochen statt. Dieser Zensus ist eine Volkszählung, bei der aber nur ein Teil der Bevölkerung gezählt wird, um Aufwand und Kosten zu reduzieren. Wer zu diesem Bevölkerungsteil, der „Stichprobe“ gehört, zählt also für alle.

Deshalb ist es ganz besonders wichtig, dass alle Einwohnerinnen und Einwohner, die für diese Stichprobe ausgewählt worden sind, beim Zensus mitmachen. Dazu erhalten diese Personen in den nächsten Tagen Post von der Gemeinde mit der sich eine Erhebungsbeauftragte oder ein Erhebungsbeauftragter für ein kurzes Gespräch ankündigt, in dem folgende Angaben geklärt werden: Vorname und Nachname, Geschlecht, Geburtsdatum, Staatsangehörigkeit, Familienstand, Wohnstatus (Hauptwohnsitz oder Nebenwohnsitz).   

Vor Beginn dieses Gesprächs wird sich der oder die Erhebungsbeauftragte ausweisen.

Bei einem Teil der Bevölkerung werden im Anschluss an dieses Gespräch persönliche Zugangsdaten für einen Online-Fragebogen übergeben, mit dem weitere Fragen unter anderem zur Bildung und Erwerbstätigkeit sowie zum Beruf beantwortet werden sollen.

Ich danke allen für die Zensusstichprobe auswählten Einwohnerinnen und Einwohnern schon jetzt sehr herzlich für ihre Mitwirkung. Sie helfen damit nicht nur der Gemeinde, sondern auch sich selbst.

Zu Gebäuden mit Wohnraum und Wohnungen werden deren Eigentümerinnen und Eigentümer im Rahmen des Zensus 2022 durch das Statistische Landesamt Baden-Württemberg auf postalischem Weg befragt. Vollständige Angaben zur Gebäude- und Wohnungszählung sind für wohnungspolitische Entscheidungen und Maßnahmen ebenso wichtig.

 

 

Gartenfest am 01. Mai

Volleyball U17 Junioren - Bezirksmeisterschaft in Mutlangen

Am kommenden Samstag, 30.04.2022 spielt die männliche U17 der SG MADS Ostalb in der Mutlanger Heidehalle um den Titel des Bezirksmeisters. Neben der SG MADS sind noch die Mannschaften des ASV Botnang, VSG Kernen, TSV Birkach und die SG VolleyAlb/Brenztal zu Gast.

Die Meisterschaft wird im Modus jeder gegen jeden gespielt.

Ziel des Mutlanger Kaders ist es, die Qualifikation für die Württembergische Meisterschaft zu erreichen. Hierfür muss das Team einen der ersten beiden Plätze belegen.

Spielbeginn ist um 11:00 Uhr.

Die Jungs der U17 würden sich über eine zahlreiche und lautstarke Unterstützung des Mutlanger Publikums freuen.

 

Extra Badezeit im Mutlantis

Am Freitag, den 29.04.2022, von 18.15 Uhr bis 21.00 Uhr gibt es wieder Schwimmen bei Musik und Lichteffekten im Mutlantis.

Wir freuen uns auf euch!

Das Mutlantis-Team

Sommerferienprogramm 2022 der Gemeinde Mutlangen

Sehr geehrte Vereinsvorstände, liebe Freunde und Helfer unseres Kinderferienprogramms,

wir beginnen ab sofort wieder mit der Planung des diesjährigen Ferienprogrammes in den Sommerferien.

Der Zeitraum der Sommerferien ist von Donnerstag, den 28.07. bis einschließlich Sonntag, den 11.09.2022.

Es gibt hierfür allerdings eine Neuerung: Wir werden unser Programm ab diesem Jahr digital mit Online-Anmeldung anbieten.

https://mutlangen.ferienprogramm-online.de

Möchten Sie eine Veranstaltung anbieten?

Dann schreiben Sie an Denise Steinle (steinle@mutlangen.de, 07171/703-49).

Wir werden Sie dann als Veranstalter anlegen und Ihnen Zugangsdaten zukommen lassen.

Ebenfalls sind Sponsoren gesucht:

Wer Werbung für seinen Betrieb machen möchte, hat die Möglichkeit eine Anzeige im digitalen Ferienprogramm zu schalten, bitte ebenfalls an Denise Steinle, steinle@mutlangen.de schreiben.

 

Vielen herzlichen Dank schon vorab an alle!

 

 

Wir suchen immer noch Erhebungsbeauftragte (m/w/d)

Haben Sie Interesse?
Im Jahr 2022 findet ab Mai bundesweit eine Zählung der Bevölkerung, Gebäuden und Wohnungen statt. Die Erhebungsstelle des Landratsamts Ostalbkreis sucht zahlreiche Erhebungsbeauftragte zur Durchführung des Zensus in den Städten (ohne Aalen und Schwäbisch Gmünd) und Gemeinden im Ostalbkreis.

Ihre Aufgaben

Als Erhebungsbeauftragte oder Erhebungsbeauftragter werden Sie im Rahmen der Haushaltebefragung und der Befragung in Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften eingesetzt. Dazu wird Ihnen ein möglichst wohnortnaher Arbeitsbezirk mit bis zu 150 zu erhebenden Personen im Ostalbkreis zugeteilt.

Sie führen soweit möglich kontaktarm die Befragungen vor Ort durch. Dazu besuchen Sie ausgewählte Bürgerinnen und Bürger, stellen deren Existenz fest und erfassen die Daten mit einem (Online-) Fragebogen. Für die Beteiligten besteht dabei Auskunftspflicht.

Rahmenbedingungen

  • Die Befragungen erfolgen im Zeitraum ab 16. Mai 2022 bis Ende Juli 2022. In der Zeiteinteilung sind Sie frei. Die Befragungen sollen und können jedoch hauptsächlich nach Feierabend oder am Wochenende flexibel durchgeführt werden.
  • Voraussetzungen für diese Tätigkeit sind Volljährigkeit, ein gewissenhafter Umgang mit vertraulichen Informationen und ein freundliches Auftreten, gute Deutschkenntnisse (weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil).
  • Personen, die nicht im öffentlichen Dienst arbeiten, sollten außerdem ein einfaches Führungszeugnis mit einreichen.
  • Für die ehrenamtliche Tätigkeit erhalten Sie eine angemessene, steuerfreie
  • Aufwandsentschädigung in Höhe von ca. 800 – 1.000 Euro.

  • Vorkenntnisse sind keine erforderlich. Im März/April 2022 erhalten Sie eine eintägige Schulung und werden auf die Aufgaben vorbereitet.

Interesse?
Sie möchten uns als Erhebungsbeauftragte/r unterstützen und unverbindlich vorgemerkt werden? Dann bewerben Sie sich online direkt (hier) oder unter nachfolgenden Kontaktdaten:
E-Mail: zensus@ostalbkreis.de
Telefon 07361 503-2040

1. Mutlanger PFLANZEN TAUSCH BÖRSE

Samstag, 07. Mai 2022, von 10-12 Uhr auf dem Lammplatz

Sachspenden für Ukraine

Folgende Sachspenden werden dringend benötigt

  • Kühlschrank
  • Staubsauger

Schreiben Sie uns bitte eine E-Mail mit Namen, Adresse und Telefonnummer an ukraine@mutlangen.de
Danke für Ihre Unterstützung!

Einladung zur Bürgerwerkstatt Verkehr

am Mittwoch, 27. April 2022 um 18.00 Uhr in der Heidehalle

Die Gemeinde Mutlangen hat das Ingenieurbüro SSW aus Ludwigsburg mit der Untersuchung der
nachstehend genannten Verkehrsthemen und den damit verbundenen Fragestellungen beauftragt.

  • Radwegeführung durch Mutlangen
  • Verbesserung der Verkehrssituation rund um das Schulzentrum - Optimierung Verkehr
    Hornbergstraße / Feldstraße/ Goethestraße
  • Welche Funktion kann die Haldenstraße für KfZ, Radfahrer und Fußgänger erfüllen?
  • Erstellung eines Schulwegeplans

Am Mittwoch, 27. April 2022 findet um 18.00 Uhr in der Heidehalle eine „Bürgerwerkstatt Verkehr“
statt, zu der die Gemeinde Mutlangen interessierte Bürgerinnen und Bürger recht herzlich einlädt.

Die Planungsgruppe SSW wird die Zwischenergebnisse ihrer Verkehrsanalyse vorstellen. Es gibt
einen Impulsvortrag zum Thema Radverkehr. Danach können an mehreren Stationen zu den
genannten Themen, aber auch zu anderen verkehrlichen Aspekten und Problemstellungen
Anregungen, Ideen und Verbesserungsvorschläge vorgebracht und diskutiert werden.

Wer Interesse hat, an dieser Bürgerwerkstatt Verkehr teilzunehmen, meldet sich bitte formlos bis
spätestens Montag, 25. April 2022 per Email an die Adresse Info@Mutlangen.de mit dem Betreff
„Bürgerwerkstatt Verkehr“ an.

Spiele- und Bücherregal

Im Eingangsbereich des Rathauses steht ein Spiele- und Bücherregal.

Um dieses wieder einmal zu füllen, freuen wir uns über ein paar Bücher und Spielesammlungen.

Herzlichen Dank.

Ein Besuch lohnt sich!

Real Madrid Camp in Mutlangen

Der TSV Mutlangen bringt einen Fussballcamp-Teilnehmer nach Madrid!

Fussballcamp im Zeitraum: 06.09.2022 - 09.09.2022

Weitere Infos unter https://frmclinics.com/tsv-mutlangen-e.v.-2022

Jeden Montag: Functional Fit Stunde

Hast du Lust dich mitauszupowern?

Der Kurs ist ganzjährig, der Einstieg jederzeit möglich.

Immer montags 17.30 Uhr-18.30 Uhr in der Hornberghalle.

Anmeldung per Mail an info@jungesmutlangen.de

Wir bitte um Beachtung:

Das Rathaus hat am Gründonnerstag, den 14.04. 2022 lediglich von 8:00 Uhr bis 12:00 Uhr geöffnet.

Am Nachmittag bleibt das Rathaus geschlossen.

In unserem Rathaus gilt weiterhin die Maskenpflicht

Aufgrund des nach wie vor hohen Infektionsgeschehens im Ostalbkreis, wird das Rathaus von seinem Hausrecht Gebrauch machen. Es gilt weiterhin, dass alle Besucher*innen des Rathauses zum Tragen einer medizinischen Maske verpflichtet sind.

Kennen Sie die Online-Mitfahrplattform PENDLA?

Fahrgemeinschaften als Beitrag zum Klimaschutz und zur Reduktion des Verkehrsaufkommens

Die große Mehrheit der Pendlerinnen und Pendler fährt mit dem Auto zur Arbeit und das häufig allein. So bleiben freie Plätze im Auto ungenutzt, Ressourcen werden verschwendet und es besteht ein enormes ungenutztes Einsparpotenzial. „Deshalb möchte der Ostalbkreis sowohl Verkehr als auch Umwelt entlasten und hat den öffentlichen Nahverkehr mit dem Anschluss an das PENDLA-Netzwerk um ein innovatives, kommunales Mobilitätsangebot für Pendler erweitert“, informiert Landrat Dr. Joachim Bläse.


Im Gegensatz zu Mitfahrzentralen für Gelegenheitsfahrten mit längeren Fahrtstrecken hat der Plattformbetreiber PENDLA sein Angebot auf Fahrten mit täglichen und eher kurzen Distanzen ausgerichtet. Dabei vergleicht PENDLA die Routen aller Pendler in der Umgebung und zeigt den Nutzern passende Mitfahrer an. Das Besondere an dem kommunalen System: Es funktioniert multidirektional, das heißt es kann sowohl von Einpendlern als auch von Auspendlern des Ostalbkreises sowie von Pendlern innerhalb des Landkreises genutzt werden.

Landrat Dr. Joachim Bläse: „Es freut mich sehr, dass der Ostalbkreis seinen Bürgerinnen und Bürgern ab sofort eine zeitgemäße Online-Mitfahrzentrale für den täglichen Weg zur Arbeit anbieten kann. Mit dieser wichtigen Maßnahme wollen wir dazu beitragen, den Verkehr durch die Erhöhung des Pkw-Besetzungsgrades im gesamten Kreisgebiet umweltfreundlicher und nachhaltiger zu gestalten.“


Wichtige Voraussetzung für den Anschluss an das PENDLA-Netzwerk war dabei die Unterstützung durch alle Kommunen des Ostalbkreises, denn die Plattform lebt vom kommunalen Netzwerkgedanken. „Je mehr Pendler mitmachen, desto größer die Emissionsreduktion und desto geringer das Verkehrsaufkommen“, sagt Anja Henning, Koordinatorin für Mobilitätsstationen beim Amt für Nachhaltige Mobilität im Landratsamt. „Die Plattform funktioniert einfach und intuitiv – Nutzerinnen und Nutzer können sich ohne großen Aufwand registrieren und schon mit wenigen Klicks das perfekte Match für ihre Mitfahrgelegenheit finden“, beschreibt sie den Mehrwert des neuen Angebots. 


Interessierte können sich direkt über den Link ostalbkreis.pendla.com auf der Plattform anmelden. Daneben besteht die Möglichkeit, sich über die individuelle PENDLA-Startseite der Städte und Gemeinden des Ostalbkreises anzumelden. Es werden dabei weiterhin alle kreisweit möglichen Mitfahrgelegenheiten angezeigt. Die Nutzung von PENDLA ist für alle Bürgerinnen und Bürger des Ostalbkreises kostenlos.


Weitere Informationen zum neuen Mobilitätsdienst PENDLA gibt es auf der Webseite des Landratsamts Ostalbkreis unter der Rubrik Nachhaltige Mobilität oder auf www.pendla.com. Den dazugehörigen Flyer finden Sie hier.
Auch Mutlangen ist dabei: www.mutlangen.pendla.com

Obst- und Gartenbauverein Mutlangen

Vogelkundliche Wanderung am Samstag, 9. April 2022

Der Obst- und Gartenbauverein Mutlangen organisiert eine vogelkundliche Wanderung am Samstag, den 9. April.
Treffpunkt ist um 8.00 Uhr in Haselbach (Parkplatz nahe Gaststätte Mecki). Die Wanderung wird von Josef Miller geleitet. Die Teilnahme ist kostenlos. Nichtmitglieder sind herzlich willkommen.

 

Der Verein zur Förderung des Schulprojekts Cartagena e. V. lädt ein zum BENEFIZNACHMITTAG

am SONNTAG, 03. APRIL 2022 ab 14.30 Uhr im MUTLANGER FORUM

Zum 1. April fällig: Erster Teil der Müllgebühren

Die GOA erinnert daran, dass zum 1. April der erste Teil der Müllgebühren für das Jahr 2022 fällig wird. Die Zahlung der Müllgebühren ist auf zwei Termine festgesetzt. Zum ersten Fälligkeitstermin kann auch der Gesamtbetrag bezahlt werden.

Ein Bescheid, zwei Fälligkeitstermine

Für die Zahlung der Gebühren sind zwei Fälligkeitstermine festgesetzt. Der erste Termin ist der 1. April 2022, der zweite der 4. Oktober 2022. Für den zweiten Fälligkeitstermin im Oktober gibt es jedoch keinen neuen Bescheid. Die Fälligkeit der zweiten Zahlung muss durch die Haushalte selbst überwacht werden. Wer möchte, kann zum ersten Fälligkeitstermin auch den Gesamtbetrag zahlen. Sofern laut Zahlungsplan ein Guthaben aus dem Vorjahr besteht, kann dieses beim Fälligkeitstermin für das erste Halbjahr (1. April 2022) in Abzug gebracht werden.

Um keinen Zahlungstermin zu verpassen gibt es folgende Möglichkeiten:

  1. SEPA-Lastschriftmandat

Wenn Sie uns das beiliegende SEPA-Lastschriftmandat erteilen, werden die Abfallgebühren jährlich an den jeweiligen Fälligkeitsterminen abgebucht. Das erteilte SEPA-Lastschriftmandat wird ausschließlich zur Abbuchung der Abfalljahresgebühren verwendet. Bitte senden Sie uns das SEPA-Lastschriftmandat im Original per Post zu. Alternativ können Sie das Lastschriftmandat auch direkt auf dem Kundenservice-Portal www.mygoa.de online erteilen.

  1. Gebühren-Erinnerungsservice aktivieren

Sie können sich hierzu auf der GOA-Homepage www.goa-online.de anmelden. Wir werden Sie dann jeweils eine Woche vor der Fälligkeit per E-Mail daran erinnern, dass die Abfallgebühren fällig werden.

Bei Fragen stehen die jeweils zuständigen Sachbearbeiter den Bürgerinnen und Bürgern gerne zur Seite. Die Durchwahlnummern finden Sie auf jedem Gebührenbescheid.

Teilen mit den Nachbarn - Macht Sinn - Mach mit!

Wer mitmachen möchte, kann sich hier das Besitztümer-Formular ausdrucken.

1. Mutlanger Verschenktag - bald ist es soweit!

Sonntag, 3. April, zwischen 10 und 17 Uhr

Viele Dinge sind zu schade für die Mülltonne oder den Recyclinghof – deshalb nicht wegwerfen, sondern verschenken!

Egal ob zu viele Tassen im Schrank oder im Keller zu wenig Platz für das ausgediente Dreirad - alles noch gut erhalten und zu schade zum Ausrangieren. Gute Gründe für das junge mutlangen erstmals einen Verschenktag durchzuführen.  

Am Sonntag, 3. April, zwischen 10 und 17 Uhr stellen alle, die gut erhaltene und funktions­tüchtige Sachen zu verschenken haben, diese mit einem Schild „zu verschenken“ vor ihre Haustüre. Bitte achten Sie dabei darauf, dass der Fuß-, Rad- und Autoverkehr nicht behindert wird.

Auf der Homepage www.jungesmutlangen.de gibt es einen Übersichtsplan, in dem die Straßennamen der Beteiligten markiert sind. Wer die Gegenstände gebrauchen kann, darf sie gerne mit nach Hause nehmen. Am Abend werden dann alle übrig gebliebenen Dinge wieder mit ins Haus genommen. 

Wir freuen uns auf diese gemeinsame Aktion, ein gutes, nachbarschaftliches Miteinander und wünschen allen einen schönen Tag beim Stöbern, Staunen und „Mit nach Hause nehmen“.  

Bei schlechtem Wetter findet der Verschenktag eine Woche später, am 10. April, statt.

 

 Hinweis:  Jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer handelt privatrechtlich und haftet selbst. Damit alle ihre Freude daran haben, bitten wir die Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten.

Wohnraum dringend gesucht!!

Schwangere Frau mit asthmakranken Bruder und Mutter suchen dringend eine Unterkunft.

Bitte melden Sie Ihren Wohnraum an ukraine@mutlangen.de

 

Herzlichen Dank!

Verleihung des Ehrenamtspreis 2022 an Herr Werner Kurz

Die Vorschläge für den Ehrenamtspreis kamen aus der Bevölkerung und wurden vom Gemeinderat in einer nichtöffentlichen Sitzung ausgewählt. In diesem Jahr fiel die Entscheidung einstimmig auf Werner Kurz.
Dieser bekam die besondere Auszeichnung am Samstag bei der Hauptversammlung der SG Mutlangen überreicht.

Bei dem ehrenamtlichen Engagement von Herrn Kurz muss man weit zurückgehen, denn er ist bereits im Jahr 1984 in den Gemeinderat gewählt worden und war bis 2019 Mitglied, stellvertretender Bürgermeister und Fraktionsvorsitzender der UWL.

Im Juli 2014 wurde er für 30 Jahre Einsatz und Engagement im Gemeinderat ausgezeichnet. Viele weichenstellende Beschlüsse waren in dieser Zeit gefasst worden - vom Gewerbegebiet „Breite Nord“ oder dem Wohnpark Mutlanger Heide oder den Bau der Ortsumgehung Mutlangen bis hin zum Lammplatz in der Ortsmitte.

Bewundernswert ist auch, wie Werner Kurz dieses Ehrenamt parallel zu seinem verantwortungsvollen Beruf bei ZF/Bosch begleitet hat, erläuterte Stephanie Eßwein, zumal der Familienvater als herausragender Leichtathletik-Mehrkämpfer in jungen Jahren auch für den geliebten Sport noch Zeit fand. Zunächst mit beachtlichen Erfolgen, wovon bis heute die 1987 in Berlin gewonnene Turnfesteiche zeuge. Dann, ab der Gründungsversammlung am 14. Mai 1992 der SG Mutlangen, ununterbrochen als erster Vorsitzender. Somit in diesem Jahr seit 30 Jahren.

Bürgermeisterin Eßwein betont bei der Übergabe der Ehrenurkunde der Gemeinde Mutlangen und einem kleinen Präsentkorb, dass das ehrenamtliche Engagement von Werner Kurz das Normalmaß bei Weitem übersteige. Sein wirken über eine so lange Zeit in der Gemeinde ist einmalig und dafür dankt Sie Werner Kurz im Namen des Gemeinderates von ganzem Herzen.

Denkwürdige Hauptversammlung mit vielen Ehrungen

Luis Schmid stellvertretender Kommandant / Neue Technik gibt Sicherheit

Mutlangen S.D.
Nach zwei ausgefallenen Hauptversammlungen musste nun wegen dringend anstehender Wahlen und Verabschiedungen die Mutlanger Feuerwehr eine ebensolche durchführen. Kommandantenwahl, Wahl des Ausschusses sowie die Verabschiedung und Ehrung verdienter Mitglieder prägten neben den Rechenschaftsberichten einen ereignisreichen Abend.

Zwei aufeinanderfolgende Einsätze unterbrachen die Vorbereitungen auf die Hauptversammlung. Dennoch konnte rechtzeitig zu Beginn die aus coronabedingten Abstandsregeln zum Veranstaltungsort umfunktionierte Fahrzeughalle genutzt werden. Nach der Begrüßung legte Kommandant Daniel Hirsch seinen Rechenschaftsbericht zum Jahr 2021 vor. Ein selbstverlegtes Jahresheft hatte das Jahr 2020  bereits entsprechend abgehandelt. Vierundsechzig Einsätze deuten mit insgesamt eintausendsiebenhundert-neunundsiebzig  Einsatzstunden auf ein arbeitsintensives Jahr 2021 hin. Neben zehn Brandeinsätzen, darunter zwei Großbränden, schlugen vor allem Unwettereinsätze zu Buche. Hier bewies das neue Logistikfahrzeug GW-L2 einmal mehr seine Vielseitigkeit und seinen  Stellenwert in der Einsatztaktik. Mit zweiundsechzig Aktiven, darunter sechsunddreißig Atemschutzgeräteträger, sowie, Dank der zwei jährlich durch die Gemeinde finanzierten Ausbildungen, nun vierunddreißig Maschinisten mit C-Führerschein für die Großfahrzeuge, sieht der Kommandant seine Wehr gut aufgestellt.  Zusätzlich bietet die neue Drehleiter ein erweitertes Einsatzspektrum. Am  Löschfahrzeug LF 20 wurde die Pumpe generalüberholt, es wurden LED-Leuchten eingebaut und das Fahrzeug mit neuer Warnmarkierung versehen. Das Hochregallager wurde abgebaut und die gesamte Zusatzausrüstung auf leicht handzuhabende  Rollcontainer verlastet. Sehr erfreut zeigte sich Daniel Hirsch über die Motivation der Mannschaft. Egal zu welcher Zusatzaufgabe: immer finden sich umgehend Mitglieder, bereit in ihrer Freizeit etwas für die Gesellschaft zu leisten. Besonders stolz äußerte er sich zu der Tatsache, dass nach Einsätzen die Aktiven ohne Aufforderung ganz selbstverständlich den Dienst erst dann beenden, wenn alles Gerät gereinigt und  wieder einsatzbereit ist.

Intensive Ausbildung trotz Corona
Martin Wahl, stellvertretender Kommandant berichtete aus seinem Verantwortungsbereich. Immer, wenn es die pandemische Lage erlaubte, übte die Mutlanger Feuerwehr in Kleingruppen. Dies bedeutete für die Ausbilder einen erheblichen zeitlichen Zusatzaufwand, aufsummiert auf eintausendneunhundertzweiundzwanzig Übungsstunden. Besonders intensiv wurden mit dem neuen GW-L2 sowie der Drehleiter geübt. Für die Atemschutzgeräteträger wurde der Brandcontainer befeuert, die Absturzsicherungsgruppe konnte an einem Baustellenkran üben. Mit immerhin sechshundertfünfundachtzig Stunden konnten einige Fortbildungen durchgeführt werden: externe Drehleitereinweisung, Atemschutzlehrgang, Gerätewart Masken und Pressluftatmer, Notfalltüröffnung, Absturzsicherung und Rettung aus Höhen und Tiefen. Die beachtliche Anzahl von fünfundzwanzig Mitgliedern erhielt als Anerkennung für eine überdurchschnittliche Teilnahme an den Übungen ein Präsent überreicht.

Bürgermeisterin Stephanie Eßwein stellte heraus, dass auf ihre Feuerwehr immer Verlass sei. Auch bei kurzfristigen Anfragen der Gemeinde standen  immer Freiwillige zur Verfügung: beim Fahrdienst anlässlich von Impfaktionen, beim Mutlanger Dorfsommer, bei der Radio 7 Aktion, am Volktrauertag und auch bei der Weihnachtsgrußaktion für Senioren. Auch die Beteiligung an Unternehmungen für das Ahrtal und jetzt für die Ukrainehilfe war beeindruckend.  Die Vielzahl und Vielfalt der Einsätze verdeutliche die absolute Notwendigkeit einer gut ausgebildeten und entsprechend ausgestatteten Feuerwehr. Die Verantwortung der Gemeinde zeige sich in den bereits vorhandenen neuen Fahrzeugen sowie der erst kürzlich erfolgten Bestellung des Hilfeleistungslöschfahrzeugs HLF 10. Sicherheit für die Einsatzkräfte zu gewährleisten sei oberstes Gebot. Deshalb wird als nächstes die Ertüchtigung des Gerätehauses  in den Blick genommen. Auf Grund der aktuellen weltpolitischen Entwicklung wird auch wieder ein Sirenenwarnnetz installiert.

Aussöhnung
Sowohl die Bürgermeisterin als auch der Kommandant hatten in ihren Grußworten betont, wie sehr sie die Anwesenheit des scheidenden Kreisbrandmeisters Otto Feil schätzen, hatte es doch in der Vergangenheit etliche Differenzen bei Beschaffungen gegeben. Der Kreisbrandmeister nahm ebenfalls Bezug auf die Höhen und Tiefen in der Beziehung, hob aber hervor, dass er verschiedenen Ansichten einen hohen Stellenwert zumesse , da sich darin auch Lebendigkeit und Auseinandersetzung mit der Wirklichkeit widerspiegle. Deshalb sei er gerne nach Mutlangen gekommen, beglückwünsche ausdrücklich den guten Zustand des Fuhrparks, die Beteiligung am Sirenenprogramm, die Pläne für das Gerätehaus und sei beeindruckt von der herrschenden Motivation und Kameradschaft. Die Teilnahme am Leistungsabzeichen sei ein weiteres positives Zeichen. Er lud ein zur Teilnahme am Kreisfeuerwehr, erläuterte Maßnahmen im Zusammenhang mit dem Digitalfunk und stellte das neue Zentrallager in Westhausen vor. Als Anerkennung erhielt Otto Feil einen Geschenkkorb von Daniel Hirsch überreicht.

Pandemiebedingt kurz waren die Beiträge der Kassiererin Silke D´Annunzio und von Schriftführer Sebastian Krieg. Jugendfeuerwehrwartin Verena Lakner bedauerte, dass sie und ihre elf Betreuer leider nur sehr beschränkt mit den einundzwanzig Jugendfeuerwehrmitgliedern in Kontakt stehen konnten. Hans Bader, Obmann der Alterswehr, konnte von nur einem Treffen berichten. Leider musste für die zweiundzwanzig Mitglieder plus die sieben Wittfrauen auch das anstehende zwanzigjährige Jubiläum ausfallen.

Wahlen und Ehrungen
Für alle intern zu vergebenden Funktionen standen Wahlen an. Kommandant Daniel Hirsch und sein zweiter Stellvertreter wurden bestätigt, Luis Schmid folgt auf Martin Wahl als erster Stellvertreter. In den Ausschuss wurden gewählt: Patrik Dziuba, Kai Goldbach, Christian Hieber, Eva Kienhöfer, Manfred Kienhöfer, Sebastian Krieg, Vera Lakner, Mickael Saali und Oliver Wagenblast. Weiterhin  im Amt ist Silke D´Annunzio als Kassiererin, Manuel Novak und Stefan Wagenblast bleiben Kassenprüfer. Bei den Verabschiedungen erhielt Rainer Wagenblast ( s. gesonderter Beitrag ) eine hochemotionale Sonderehrung. Ebenfalls mit großen Dank wurden aus dem Dienst entlassen: Siegfried Krazer ( 38 Jahre Mitglied ), Rebekka Kujawski ( 16 Jahre ), Timo Lakner ( 34 Jahre ) und Alfred Müller ( 48 Jahre ). Als Neumitglieder seit der vorhergehenden Hauptversammlung wurden per Handschlag übernommen: Martin Gran, Jana Grimm, Daniel Hösl, Adrian Hofelich, Katrin Lappe, Petra Löwen,  Mark Schuldt, Michael Seeger, René Waibel, Jakob Widmann sowie aus der Jugendfeuerwehr David Offenloch und Hannes Widmann. Weitere Ehrungen gab es für die Zugehörigkeit. 15 Jahre: Kevin Baumann, Sven Berger, Patrik Dziuba, Michael Krazer, Luis Schmid, Stefan Wagenblast, Florian Windschüttel. 25 Jahre: Markus Bareis, Markus Hartmann. 40 Jahre: Jürgen Berger, Thomas Schmid 1, Franz Widmann.

Beförderungen
Feuerwehrmann / -frau: Jana Grimm, Adrian Hofelich, Katrin Lappe, Petra Löwen, Mark Schuldt, Michael Seeger. Oberfeuerwehrmann / -frau: Felix Fauser, Eva Kienhöfer, Pascal Krieg, Christopher Link, Simon Müller, Manuel Novak, Miriam Rein, Florian Wahl, Moritz Wahl. Hauptfeuerwehrmann: Patrik Dziuba, Uwe Kienhöfer, Michael Krazer, Stefan Wagenblast, Timo Widmann, Florian Windschüttel.  Oberlöschmeister: Mickael Saali.  Hauptlöschmeister: Christian Hieber, Hagen Steeb.

Foto 1 Verabschiedungen: ( v.l.n.r. ) Kommandant Daniel Hirsch, Siegfried Krazer, Rebekka Kujawski, Alfred Müller, Bürgermeisterin Stephanie Eßwein

Foto 2 Führung: Bürgermeisterin Stephanie Eßwein, Kommandant Daniel Hirsch, 1. Stellvertreter Luis Schmid, 2. Stellvertreter Johannes Bader

Siegfried Debschütz, Pressewart FFW Mutlangen

Der TSV Mutlangen sucht Übungsleiter*innen

Gemeinsame Freizeit

Mittwoch, 06. April 2022

Einladung zum Kirchenkino

am 01. April 2022

Verdopplungsaktion der Kreissparkasse

Die Kreissparkasse macht über ihr Regionalportal WirWunder Ostalb eine Verdopplungsaktion. Unsere zwei Projekte

Instandhaltung der Licht- und Tonanlage im Mutlantis, wirwunder.de/projects/100793

und 

Anschaffung von Geräten für die Pflege des Außenbereichs im Mutlantiswirwunder.de/projects/97259

sind dabei.

Spenden Sie auf über die Plattform WirWunder am Freitag, 25.03.22, zwischen 9 Uhr und 23.59 Uhr, so besteht die Chance, dass Einzelspenden bis zu 50 € von der Kreissparkasse verdoppelt werden.

 

Dorfputzete 2022

Vergangenen Samstag haben im ganzen Ostalbkreis Freiwillige die Landschaft gesäubert, denn Landrat Dr. Joachim Bläse hat zur Kreisputzte aufgerufen.

Auch in Mutlangen haben sich zur diesjährigen Dorfputzte über 100 Freiwillige aus verschiedensten Bereichen angemeldet. Eine Rekordzahl! Vereine, Schulen und Kindergärten waren bei dieser gemeinnützigen Aktion dabei, aber auch viele Privatpersonen wollten in diesem Jahr mit anpacken und unser Mutlangen von Unrat befreien. Unrat den gedankenlose Zeitgenossen in unserer schönen Landschaft verstreut haben.

Treffpunkt war am Samstagmorgen im Feuerwehrhaus. Hier wurden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Müllsäcken und Handschuhen ausgerüstet. Nachdem die zuvor eingeteilten Gebiete gesäubert und die Müllsäcke voll waren, gab es für Alle zum Abschluss noch ein gemeinsames Vesper.

Die Gemeinde Mutlangen möchte sich ganz herzlich für die vielen freiwilligen kleinen und großen Helfer bedanken und ganz besonders auch bei der Freiwilligen Feuerwehr, die bei der Durchführung der Dorfputzete mitgewirkt haben.

Danke für das große Engagement für ein umweltfreundliches und sauberes Mutlangen und Pfersbach!

Eine Friedenstaube für schwierige Zeiten

Hallo,

schön Dich kennenzulernen. Ich bin eine Friedenstaube, das erkennst du an dem Ölzweig, welchen ich im Schnabel trage.

Weiße Tauben gelten nämlich weltweit als Friedensboten und sind ein Symbol gegen Krieg. Eine meiner Vorfahren wurden damals aus einer gewöhnlichen Taube eine Friedenstaube, das steht in der Geschichte über die Arche Noah in der Bibel.

Es tobte die Sintflut über die Kontinente und allein Noah, seine Familie und die Tiere in der Arche überlebten. Er ließ eine Taube aus der Tierschar frei, welche mit einem Ölzweig im Schnabel zurückkehrte. Der Schrecken war vorüber und der Frieden auf Erden kehrte zurück.

Die schrecklichen Geschehnisse der letzten Wochen sind dramatisch und sehr schwer für uns zu verstehen.

Die Menschen in Europa wünschen sich nichts mehr als ein baldiges Ende des Kriegs in der Ukraine.

Lasst uns gemeinsam ein Zeichen setzen: Wir bemalen Friedenstauben und hängen diese an unsere Fenster Zuhause.

Wir freuen uns ebenfalls über bemalte Tauben, die wir im Rathaus aufhängen dürfen.

Somit flattern viele Friedenstauben durch Mutlangen – als Zeichen der Solidarität für die Menschen im Krisengebiet und die Flüchtlinge, die jetzt gezwungen sind, ihre Heimat zu verlassen.

Vielen Dank!

 

Hier findest Du eine Malvorlage.

Extra Badezeiten im Mutlantis

Es gilt die 3G Regelung.

Blasmusik hilft - Benefizkonzert zu Gunsten der Ukraine

Der Musikverein Mutlangen lädt ein zum Benefizkonzert am Freitag, 25. März 2022 ab 17.00 Uhr auf dem Lammplatz.
Mit dabei sind die Flötenkinder, die zwei Jugendgruppen und die Stammkapelle.

Damit sollen Solidarität mit den Kriegsopfern geübt und dringend benötigte Hilfsgelder für humanitäre Maßnahmen gesammelt werden.
Für Essen und Trinken ist gesorgt.
Der Erlös geht an eine Hilfsorganisation für die Ukraine.

Es gelten die aktuellen Hygienevorschriften.
Der Musikverein Mutlangen freut sich auf Ihr Kommen!

Wiedereröffnung Café in der Begegnungsstätte

Sonntag, 20. März 2022, 14 Uhr - 16 Uhr

Kennen Sie die Flitzis schon?

Qualifizierter Mietspiegel für Mutlangen wird neu erstellt Umfrage und Datenerhebung endet am 21. März 2022

Bitte beteiligen Sie sich!

Vor 2 Wochen wurden Fragebogen zur Miethöhe an Mutlanger Haushalte geschickt. Diese dienen zur Erstellung eines neuen Mietspiegels. Die Datenerhebung endet am 21. März 2022. Je höher der Rücklauf ist, desto fundierter und aussagekräftiger wird der Mietspiegel sein. Bitte schicken Sie den ausgefüllten Fragebogen bis dahin zurück.

Die Gemeinde Mutlangen hat bereits seit 2018 einen qualifizierten Mietspiegel. Dieser wurde im Jahr 2020 fortgeschrieben. Der Gesetzgeber schreibt jedoch vor, dass ein qualifizierter Mietspiegel nach 4 Jahren neu erstellt werden muss.

Aus diesem Grund wird Mutlangen für das Jahr 2022 gemeinsam mit der Stadt Schwäbisch Gmünd, der Stadt Lorch, der Gemeinde Waldstetten und den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Rosenstein und Leintal-Frickenhofer Höhe einen neuen qualifizierten Mietspiegel für Mutlangen erstellen.

Sinn und Zweck eines solchen Mietspiegels ist es, eine möglichst große Transparenz für den Mietwohnungsmarkt herzustellen und damit sowohl Mietern als auch Vermietern eine wichtige Orientierungshilfe über Miethöhen zu geben.

Mit der Erstellung dieses Mietspiegels wurde von allen Kommunen gemeinsam das EMA-Institut der Universität Regensburg beauftragt. Das EMA-Institut hat einen Umfragebogen erarbeitet, es übernimmt auch die Datenauswertung und die wissenschaftliche Begleitung. Die gewonnenen Daten werden nur zum Zweck der Mietspiegelerstellung verwendet und nach der anonymen Auswertung vernichtet.

Um den Mietspiegel zu erstellen wird eine Datenerhebung per Fragebogen bei den Mietern durchgeführt. Dieser geht zusammen mit einem erläuternden Anschreiben den nach dem Zufallsprinzip aus den Melde- und Grundsteuerdaten ausgewählten Haushalten zu.

Die Teilnahme ist freiwillig, es wäre jedoch wünschenswert, wenn möglichst viele Mieter bereit sind, Auskunft über ihr Mietverhältnis zu geben. Die Umfrage kann schriftlich, aber auch online beantwortet werden.

Wir bitten daher alle angeschriebenen Bürgerinnen und Bürger den möglichst vollständig ausgefüllten Fragebogen bis zum 21. März 2022 zurückzusenden oder ihn online zu beantworten. Auch wenn nicht alle Fragen zutreffen oder beantwortet werden können, sollte der Fragebogen soweit möglich ausgefüllt und verschickt werden.

Bürgermeisteramt Mutlangen

Die Gemeinde Mutlangen sucht für das Gastropavillon am Lammplatz in Mutlangen einen neuen Pächter m/w/d

Landratsamt informiert über Änderungen für Genesene und bei Novavax-Impfungen

Wer im Ostalbkreis wohnhaft ist und mit COVID-19 infiziert war, erhielt bislang 28 Tage nach seiner Positivtestung eine sogenannte Genesenenbescheinigung vom Gesundheitsamt. Wie das Landratsamt nun mitteilt, werden für alle, deren Abstrichdatum am 14.02.2022 oder später war, keine Bescheinigungen mehr ausgestellt. Betroffene können sich an Apotheken wenden, die ein Genesenenzertifikat ausstellen.

Apotheken, die diesen Service anbieten, benötigen dazu den Personalausweis des Genesenen und den Nachweis des PCR/PCR-PoC-Testergebnisses, aus dem das Abstrichdatum hervorgeht. Außerdem kann das Genesenenzertifikat frühestens 28 Tage nach der durchgeführten Testung ausgestellt werden.

Novavax-Impfungen ab sofort ohne Terminreservierung
In den Impfstützpunkten des Kreises in Aalen und Schwäbisch Gmünd wird für Personen ab 18 Jahren seit Anfang dieser Woche auch der Impfstoff Nuvaxovid der Firma Novavax zur Grundimmunisierung verimpft. Hierbei sind zwei Impfstoffdosen im Abstand von mindestens drei Wochen erforderlich. Bislang war hierfür die Vereinbarung eines Termins erforderlich. Ab sofort ist eine Online-Terminreservierung nicht mehr notwendig. Interessierte können von Montag bis Samstag zwischen 10:00 und 18:00 Uhr einfach zum Impfen vorbeikommen.

Einkommensteuererklärung 2021

Ab sofort erhalten Sie bei uns die Formulare in Papierform zur Steuererklärung 2021 mit sämtlichen Anlagen.

Mit Traktor und Anhänger rückwärtsfahren für Frauen

Traktor Übungstag für Bäuerinnen und Betriebshelferinnen

Wer kennt das nicht: Es ist Sommer, Hochsaison in der Landwirtschaft, es pressiert, da wird jede Hand gebraucht. Da heißt es auch für die Frauen: rauf auf den Schlepper und fahren, im Zweifelsfall auch ohne große Fahrpraxis. Viel Zeit und Geduld für Erklärungen gibt es in diesen Situationen nicht.

Um es dazu erst gar nicht kommen zu lassen, bietet das Evang. Bauernwerk am Mittwoch 16. März 2022 einen praktischen Traktor Übungs- und Auffrischungstag für Bäuerinnen und Betriebshelferinnen am Breitenauer See Gemeinde Löwenstein an. Der Kurs beinhaltet: Schleppertechnik für Anfänger, rückwärtsfahren mit und ohne Anhänger (ein- und zweiachsig), Anhänger ankuppeln, Maschinen anhängen und anheben, Quaderballen stapeln, usw. gepaart mit differenzierter und geduldiger Anleitung ohne Druck. Kosten 100€ (inkl. Verpflegung und Kursgebühr. Information und Anmeldung: Evang. Bauernwerk, Veronika Grossenbacher, Tel.: 07942 / 107-12, v.grossenbacher@hohebuch.de, www.hohebuch.de

 

Mahnwache für den Frieden

Bewegendes Zeichen der Solidarität mit der Ukraine auf der Mutlanger Friedenswiese

Die Bilder und Nachrichten, die seit mehr als zehn Tagen aus der Ukraine zu sehen und zu lesen sind, haben auch die Menschen in Mutlangen und Umgebung schockiert, verstört und fassungslos gemacht. Daher setzten knapp 300 Menschen vergangenen Mittwoch auf der Mutlanger Friedenswiese ein Zeichen in Sachen Solidarität. Das Mitgefühl und die Verbundenheit mit der Ukraine kam beim Friedenslauf durch den Ort und der anschließenden Mahnwache zum Ausdruck. Den Wunsch nach Frieden unterstrichen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit entzündeten Kerzen. Als weiteres sichtbares Zeichen wurden die Bäume auf der Friedenswiese in den ukrainischen Landesfarben angestrahlt und musikalisch wurde Solidarität verbreitete mit dem Spielen der Europahymne und dem Lied „Imagine“ von John Lennon durch den Musikverein Mutlangen, sowie dem gemeinsam gesungen Lied „Gib uns Frieden jeden Tag“.
Bürgermeisterin Eßwein war sehr dankbar für die große Anteilnahme und das starke Signal der Solidarität mit den Menschen in der Ukraine. Sie fand klare Worte in Richtung Aggressor und des Protests, aber auch Worte der Hoffnung und der Verbundenheit. Mit dieser Mahnwache zeige man Putin, dass die Menschen nicht akzeptieren und es aufs höchste verurteilen, was er angerichtet hat und immer noch anrichtet.

Auch Silvia Bopp und Volker Nick als Vertreter der Mutlanger Friedenswerkstatt, verurteilen den Krieg, den der russische Präsident angezettelt hat. Der Kampf mit Waffen sei keine Lösung. Militärisch sei der Krieg nicht zu gewinnen. Ziviler Widerstand werde entscheiden mahnten die beiden Vertreter in ihren Wortbeiträgen.

„Suche den Frieden und jage ihm nach“ zitierte die evangelische Pfarrerin Elenore Härter. Sie forderte die vielen Zuhörerinnen und Zuhörer auf den Frieden zu suchen, den anderen zuzuhören, die Achtung nicht zu verlieren, jede Eskalation der Gewalt zu beenden und Frieden zu stiften. Colette Eisenhuth von der katholischen Seelsorgeeinheit Limeshöhe beschwörte im Gebet die Kraft umzudenken, den Mut umzukehren und den innen Frieden und Einsicht zu finden.

Einen ganz persönlichen und emotionalen Beitrag machte Pascale Bosch mit einer übertragenen Audiodatei, in der Sie Ihre Eindrücke über die Geschehnisse direkt vor Ort berichtete. Sie befindet sich aktuell aufgrund ihres Studiums in der Slowakai in Kosice, ca 100 km entfernt von der ukrainischen Grenze und ist gemeinsam mit Studienkolleginnen und -kollegen seit den grauenvollen Ereignissen täglich im Einsatz für hilfsbedürftige Menschen an den Grenzübergängen.

Zum Abschluss der Veranstaltung lud Bürgermeisterin Eßwein zu einer gemeinsamen Gedenkminute ein und forderte die Bürgerinnen und Bürger auf zusammen für den Frieden, für die Ukraine und gegen Putin einzustehen.

Ebenso bedankte Sie sich bei allen die bei der Durchführung dieser Friedensveranstaltung mitgewirkt haben und auch bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, die so einen kleinen aber doch so wichtigen Beitrag für den Frieden leisten.

Großer Einsatz für die Kleinsten vom "Lämmle"

An zwei Vormittagen konnten die rund 50 Kinder des Kinderhauses Lämmle die Freiwillige Feuerwehr Mutlangen hautnah erleben. Bei bestem Wetter durften sie im Mannschaftswagen Platz nehmen, den Drehleiterkorb besteigen und selbst den Wasserschlauch in die kleinen Hände nehmen und Wasser spritzen. Beeindruckend waren vor allem die drei echten Feuerwehrmänner mit ihren Uniformen, Ausrüstungen und den Atemschutzmasken, die sie den Kindern einfühlsam vorführten umso Ängste abzubauen. Von diesem ehrenamtlichen Einsatz waren alle begeistert.

Vielen Dank für diese tolle Tage!

Qualifizierter Mietspiegel für Mutlangen wird neu erstellt

– Umfrage und Datenerhebung startet

Die Gemeinde Mutlangen hat bereits seit 2018 einen qualifizierten Mietspiegel. Dieser wurde im Jahr 2020 fortgeschrieben. Der Gesetzgeber schreibt jedoch vor, dass ein qualifizierter Mietspiegel nach 4 Jahren neu erstellt werden muss.

Aus diesem Grund wird Mutlangen für das Jahr 2022 gemeinsam mit der Stadt Schwäbisch Gmünd, der Stadt Lorch, der Gemeinde Waldstetten und den Gemeinden der Verwaltungsgemeinschaft Rosenstein und Leintal-Frickenhofer Höhe einen neuen qualifizierten Mietspiegel für Mutlangen erstellen.

Sinn und Zweck eines solchen Mietspiegels ist es, eine möglichst große Transparenz für den Mietwohnungsmarkt herzustellen und damit sowohl Mietern als auch Vermietern eine wichtige Orientierungshilfe über Miethöhen zu geben.

Mit der Erstellung dieses Mietspiegels wurde von allen Kommunen gemeinsam das EMA-Institut der Universität Regensburg beauftragt. Das EMA-Institut hat einen Umfragebogen erarbeitet, es übernimmt auch die Datenauswertung und die wissenschaftliche Begleitung. Die gewonnenen Daten werden nur zum Zweck der Mietspiegelerstellung verwendet und nach der anonymen Auswertung vernichtet.

Um den Mietspiegel zu erstellen wird eine Datenerhebung per Fragebogen bei den Mietern durchgeführt. Dieser geht zusammen mit einem erläuternden Anschreiben den nach dem Zufallsprinzip aus den Melde- und Grundsteuerdaten ausgewählten Haushalten zu.

Die Teilnahme ist freiwillig, es wäre jedoch wünschenswert, wenn möglichst viele Mieter bereit sind, Auskunft über ihr Mietverhältnis zu geben. Die Umfrage kann schriftlich, aber auch online beantwortet werden.

Wir bitten daher alle angeschriebenen Bürgerinnen und Bürger den möglichst vollständig ausgefüllten Fragebogen bis zum 21. März 2022 zurückzusenden oder ihn online zu beantworten. Auch wenn nicht alle Fragen zutreffen oder beantwortet werden können, sollte der Fragebogen soweit möglich ausgefüllt und verschickt werden.

Je höher der Rücklauf ist, desto fundierter und aussagekräftiger wird der Mietspiegel sein. Deshalb hoffen wir auf eine rege Teilnahme.

Bürgermeisteramt Mutlangen

 

 

Saisonkraft (m/w/d) für den Bauhof gesucht

ab 01.05.2022

Situation in der Ukraine

Während unsere Sorgen um Corona langsam kleiner werden, ist mit dem Krieg gegen die Ukraine in der letzten Woche ein neues Schreckensszenario entstanden.

Nach Jahrzehnten des Friedens in Europa ist dies für uns alle nicht fassbar. Wie viel Leid wird in den nächsten Wochen für die Menschen in der Ukraine oder in Russland kommen? Was kommt auf uns zu?
Die Ausmaße sind nicht greifbar.

Auch wir in Mutlangen wollen unsere Solidarität zum Ausdruck bringen.

Hierzu benötigen wir Ihre Hilfe um ein Netzwerk der Solidarität aufzubauen:

  • Wer hat Wohnraum zur Verfügung (Zimmer, Einliegerwohnung, Wohnung etc.)? Es wird ein unkompliziertes und zuverlässiges Mietverhältnis gewährleistet.
  • Wer möchte sich dem Flüchtlingshelferkreis anschließen und kann helfen, wenn Hilfe benötigt wird?
  • Wer möchte als Pate/in für die Familien da sein?
  • Wer spricht ukrainisch und kann uns beim Übersetzen helfen?

Wir danken Ihnen jetzt schon für jede kleine und jede große Hilfe. Melden Sie sich gerne unter ukraine@mutlangen.de.

Sachspenden
Sachspenden werden aktuell noch bis zum 10.03.2022 in der Zeit von  9-14 Uhr und 17 - 20 Uhr beim Tanzsportzentrum Disam, Mutlangen gesammelt. Aktuell werden keine Kleidungsstücke mehr angenommen!!
Am ehesten werden rezeptfreie Arzneimittel und Medikamente, aber auch Hygieneartikel wie Zahnpasta, Shampoo usw. benötigt.


Geldspenden
Verschiedene bekannte und zuverlässige Hilfsorganisationen haben direkte Spendenkonten eingerichtet. Dies ist die schnellste und effektivste Weise den Menschen vor Ort in der Not gezielt zu helfen.

Lassen sie uns gemeinsam diese Herausforderung solidarisch angehen. Ich bin überzeugt, dass wir diese meistern werden.

Herzlichst
Ihre

Stephanie Eßwein

Kleider- und Schuhsammlung des Deutschen Roten Kreuzes

Am Samstag, den 12.03.2022 führt die DRK Ortgruppe Mutlangen eine Kleider- und Schuhsammlung durch. Eine gute Gelegenheit, die Kleiderschränke und Dachböden von überflüssigen oder aus der Mode gekommenen Kleidungsstücken zu befreien und gleichzeitig Gutes zu tun.

Die Aufgaben des DRK mit denen es Lücken im sozialen Netz ausgleicht, werden immer vielfältiger. Diese Aufgaben kann das Rote Kreuz nur erfüllen, wenn es Unterstützung aus der Bevölkerung bekommt. Das Mutlanger Rote Kreuz ist daher auf die Kleiderspenden zur Erhaltung, und vor allem zum weiteren Ausbau seiner Arbeit dringend angewiesen. Die tragbare Kleidung gelangt an Personen, für die selbst „Schnäppchenpreise im Schlussverkauf“ noch unerschwinglich sind. Nicht mehr tragbare Kleidungsstücke werden aussortiert und der industriellen Wiederverwertung zugeführt. Der Erlös der Kleidersammlung hilft dem DRK-Ortsverein Mutlangen zusammen mit den Geldspenden seine satzungsgemäßen Aufgaben zu finanzieren. Davon profitieren ältere Menschen die unser DRK-Bürgermobil in Anspruch nehmen. Sanitätsdienste bei Veranstaltungen und Ausbildungen für den Katastrophenschutz sind Aufgaben, die das DRK mit diesen Erlösen erfüllen kann.

Wir bitten die Bevölkerung daher sehr herzlich um Unterstützung! Bitte stellen Sie Ihre Kleider- und Schuhspenden morgens bis 8.00 Uhr gut sichtbar an den Straßenrand. 

Die Sammlung erfolgt in Mutlangen und Pfersbach.
Wir bitten Sie zu beachten, dass wir keine Kleidersäcke verteilen werden.
Ihre DRK Ortsgruppe Mutlangen

Aufruf zur Anmeldung für die Kinderbetreuungsangebote 2022/2023

Für das Kindergarten 2022/2023 (September 2022 bis August 2023) wird jetzt die Bedarfsplanung erstellt.
Damit Ihre Wünsche bei der Verteilung der Plätze möglichst erfüllt werden können, ist es wichtig, dass die Kindergartenverwaltung schon jetzt die Zahl der tatsächlich benötigten Plätze und deren Verteilung erfassen kann.
Bitte melden Sie Ihren Bedarf für das Kindergartenjahr 2022/2023 umgehend bei der gewünschten Einrichtung an

Kreisweite Matinee zum Internationalen Frauentag

Franziska Schutzbach liest aus „Die Erschöpfung der Frauen. Wider die weibliche Verfügbarkeit“

Die Matinee zum Internationalen Frauentag findet am Sonntag, 6. März 2022 um 11:00 Uhr im Landratsamt Ostalbkreis, Stuttgarter Str. 41 in Aalen statt. Im Großen Sitzungssaal wird die Schweizer Autorin Franziska Schutzbach aus ihrem Buch „Die Erschöpfung der Frauen. Wider die weibliche Verfügbarkeit“ lesen und damit das kreisweite Frauen-Jahresthema „Unabhängigkeit“ politisch und gesellschaftlich interpretieren.

Die Soziologin schreibt über die pausenlose Beanspruchung von Frauen und warum es so wichtig ist, auf emotionaler, intellektueller und politischer Ebene dagegen vorzugehen. Es geht darum, das System zu verändern, das von Frauen alles erwartet und nichts zurückgibt – und darüber, wie Frauen sich dagegen auflehnen und alles verändern: ihr Leben und die Gesellschaft.

Außerdem sprechen Landrat Dr. Joachim Bläse, die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragten im Ostalbkreis Anna-Lena Mutscheller (Aalen), Nicole Bühler (Ellwangen), Elke Heer (Schwäbisch Gmünd) und Carmen Venus (Ostalbkreis). Musikalisch begleitet wird die Matinee von Sonja Felkel and the WOW.

Die frauenpolitische Matinee wird als hybride Veranstaltung durchgeführt. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Anmeldung für die Teilnahme in Präsenz: carmen.venus@ostalbkreis.de, Tel. 07361 503-1798 Anmeldung für die digitale Teilnahme: tobias.kley@ostalbkreis.de, Tel. 07361 503-1069 Die Anmeldung ist vom 23. Februar bis 1. März 2022 möglich. Es gelten die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

Den Flyer zur Veranstaltung finden Sie hier

Bitte um Beachtung!

Unser Einwohnermeldeamt muss am 21.-22.02.2022 aufgrund einer Schulung geschlossen bleiben.
Wir bitten um Ihr Verständnis

Schiedsrichter-Neulingskurs

Im März beginnt ein Schiedsrichter-Neulingskurs bei der Gmünder Schiedsrichter Gruppe.

Mögliche Interessenten finden auf der Homepage des TSV Mutlangen weitere Informationen.

www.tsv-mutlangen.de

Die SG Mutlangen hat ihr Taekwondo Angebot neu gestartet

Donnerstags 17.00 Uhr bis 20.00 Uhr im Mutlanger Forum.

Einfach zum Training kommen oder anmelden bei: Werner.Kurz@sg-mutlangen.de

Kunst im Mutlanger Rathaus - „Reise Reflektionen“

Wir freuen uns Ihnen seit Anfang Februar die Kunstausstellung mit dem Titel „Reise Reflektionen“ von Ute Durst in unserem Rathaus präsentieren zu dürfen.
Die Künstlerin lässt sich bei Ihren Bildern von Farben, Formen, Materialien leiten und vom Reisen und anderen Kulturen inspirieren.
Vom klassischen Aquarell hat sie sich im Laufe der letzten 25 Jahre hin zur abstrakten Acrylmalerei entwickelt. Vor allem die Leuchtkraft der Farben, Mischtechniken und Collagen faszinieren sie.

Besuchen Sie die Ausstellung während den Öffnungszeiten des Rathauses. Sollten Sie Interesse an einer Führung mit der Künstlerin haben, können Sie sich gerne bei Frau Leinmüller im Rathaus telefonisch oder per E-Mail anmelden. (07171/703-48, leinmueller@mutlangen.de).

Die aktuell geltenden Hygienemaßnahmen sind bei einem Besuch einzuhalten.

Erhöhung der Trinkwasserhärte

Wegen Umbaumaßnahmen im Wasserwerk Langenau erhöht sich die Härte des von der Landeswasserversorgung abgegeben Trinkwassers im Zeitraum vom 14. bis 24. Februar 2022 deutscher Härte (Härtebereich „mittel“) auf bis zu 16,0 Grad deutsche Härte (Härtebereich „hart“). Danach reduziert sie sich  wieder auf den Ausgangswert. Hiervon ist auch die Wasserversorgung in Mutlangen betroffen.

Um Beachtung wird gebeten.

 

Hoffnungswege – auch wenn mein Himmel dunkel ist

Angebot für Trauernde und Menschen, die einen Verlust erlebt haben

Hoffnungswege – auch wenn mein Himmel dunkel ist

Abendandacht am Dienstag, 15.02.2022 um 17 Uhr

in der Hl.-Geist-Kirche in Lindach - Schwäbisch Gmünd.

Der TSV Mutlangen lädt zur königlichen Fußballschule ein

06.09.2022 - 09.09.2022

Die königliche Fußballschule plant mit Hochdruck unsere Clinic beim TSV Mutlangen vom 06.09.2022 - 09.09.2022.

In den Fundación Real Madrid Clinics trainieren die Teilnehmer unter professionellen Bedingungen wie ihre Idole. Um selbst zu den Besten zu gehören, braucht es zudem Mut, Freude am Fußball und Respekt!

Sichere dir jetzt deine Teilnahme in 2022 unter: 

https://frmclinics.com/tsv-mutlangen-e.v.-2022.

Eure Unterstützung ist gefragt! Meldet eure Kinder noch bis zum 28.02.2022 an und helft dabei, einem Kind das "Once in a Lifetime"-Erlebnis vom Finale in Madrid zu erleben.

 

Kapitaler Wasserrohrbruch in Pfersbach

Durch einen Bruch in der Hauptleitung war die Wasserversorgung in Pfersbach am Dienstagmorgen kurzzeitig nicht mehr gewährleistet.

Durch beherztes Eingreifen unseres Bauhofs konnte ein größerer Schaden verhindert werden. Zur Behebung des Schadens musste die Hauptleitung abgedreht werden und Pfersbach war für kurze Zeit ohne Wasser. Die Wasserversorgung funktioniert nun wieder.

Wir bitten alle Anwohner*Innen in Pfersbach das Wasser zunächst etwas laufen zu lassen um die Leitungen zu spülen.

Vielen Dank an unseren Bauhof für das schnelle reagieren.

Ehrung für hervorragende Leistungen im Jahr 2021

Auch wenn uns die Corona-Pandemie noch immer mit der Durchführung von Veranstaltungen und gemeinsamen Aktivitäten ausbremst, möchten wir auch in diesem Jahr herausragende Leistungen von Mutlanger Bürgerinnen und Bürgern ehren. In welcher Form und an welchem Termin dies stattfinden wird können wir heute leider noch nicht sagen. Dennoch möchten wir um die Meldung der in Frage kommenden Personen, einschließlich der Aufstellung ihrer herausragenden Leistungen bitten. Die Ehrung soll nicht nur auf Sportler beschränkt bleiben, vielmehr sollen auch Leistungen aus anderen Bereichen wie Kultur (z.B. Jugend musiziert), Forschung (z.B. Jugend forscht), Handwerk oder Industrie ausgezeichnet werden. Natürlich kann diese Meldung auch von Eltern oder Freunden der zu ehrenden Personen vorgenommen werden. Bitte geben Sie Ihre Meldung auf dem Rathaus Mutlangen bei Frau Leinmüller, Zimmer 13, ab. Sie steht auch gern für Rückfragen zur Verfügung, Tel. 07171/703-48, leinmueller@mutlangen.de.

Voraussetzung:
Für den sportlichen Bereich hat der Gemeinderat festgelegt, dass Erfolge ab einem dritten Platz bei württembergischen Meisterschaften geehrt werden. Erfolge in anderen Bereichen sollten von der Leistung her auf einer ähnlichen Leistungsstufe stehen.

Ehrenamtspreis 2021 der Gemeinde Mutlangen
Die Gemeinde Mutlangen kann Bürgerinnen und Bürgern, die sich in großem Maße um das Wohl der Gemeinde durch besonders ehrenamtliches Engagement verdient gemacht haben, als Dank und Anerkennung den Ehrenamtspreis der Gemeinde Mutlangen verleihen. Der Ehrenamtspreis wird pro Jahr an max. zwei Personen verliehen. Für die Bürgerehrung 2021 möchten wir Sie gerne auffordern, Ihre Vorschläge bis ebenfalls 22. Feburar 2022 mit den entsprechenden Unterlagen (kurzer Werdegang mit persönlichen Angaben) bei der Gemeinde Mutlangen einzureichen. Die Voraussetzungen sind in den Ehrungsrichtlinien hinterlegt, welche Sie auf unserer Homepage finden.

(Homepage: Link auf Ehrungsrichtlinien )

 

Kunst im Mutlanger Rathaus

„Reise Reflektionen“

Die erfolgreiche Reihe „Kunst im Mutlanger Rathaus“ geht mit einer weiteren Ausstellung in die nächste Runde. Wir freuen uns Ihnen ab dem 03.02.2022 die Kunstausstellung mit dem Titel „Reise Reflektionen“ von Ute Durst in unserem Rathaus präsentieren zu dürfen.

Die Künstlerin lässt sich bei Ihren Bildern von Farben, Formen, Materialien leiten und vom Reisen und anderen Kulturen inspirieren.
Vom klassischen Aquarell hat sie sich im Laufe der letzten 25 Jahre hin zur abstrakten Acrylmalerei entwickelt. Vor allem die Leuchtkraft der Farben, Mischtechniken und Collagen faszinieren sie.

Wir freuen uns auf ihre besonderen Werke.

Zum Auftakt der Ausstellung laden wir Sie am Donnerstag, 3. Februar, um 18:30 Uhr zur Vernissage ins Mutlanger Rathaus ein.

Für alle Besucherinnen und Besucher gilt die 2G+ Regel. Demnach bekommen nur Geimpfte und Genesene Einlass, die zusätzlich einen negativen Corona-Test vorlegen. Ausgenommen von der Testpflicht sind geboosterte und genesene Personen sowie Personen deren Zweitimpfung nicht länger als drei Monate her ist.
Ebenso müssen alle teilnehmenden Personen eine FFP2 Maske tragen.

 

 

 

Corona Regeln ab 28.01.2022

Alle Corona-Regeln auf einen Blick (hier)

Weitere Informationen unter www.baden-wuerttemberg.de/corona

Der DRK-Blutspendedienst bittet dringend zur Blutspende

Jede Blutspende zählt!

Täglich werden Blutspenden für die Heilung und Lebensrettung von Patienten dringend benötigt. Bedingt durch die kurze Haltbarkeit von Blut können keine Reserven aufgebaut werden.

Daher bittet das DRK alle Gesunden zur Blutspende am:

Dienstag, dem 01.02.2022, von 14:30 Uhr bis 19:30 Uhr im Mutlanger Forum

Zur Sicherheit der Spender muss im Vorfeld ein Termin reserviert werden.

Alle verfügbaren Termine finden Sie online unter: terminreservierung.blutspende.de

Auf allen DRK-Blutspendeterminen gilt die 3G-Regel!

Aufgrund der bundesweit stark angestiegenen Corona-Neuinfektionen erhalten ausschließlich Menschen Zutritt zum Blutspendelokal, die den Status geimpft, genesen oder getestet erfüllen. Bitte entsprechende Nachweise mitbringen (Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Stunden, PCR-Test nicht älter als 48 Stunden). Um Wartezeiten und größere Menschenansammlungen vor Ort zu vermeiden, können keine Tests beim Blutspendetermin vor Ort angeboten werden.

Nach einer SARS-CoV-2-Impfung können Sie, vorausgesetzt Sie fühlen sich wohl, am Folgetag der Impfung Blut spenden. Wer Blut spendet, sollte gesund sein und sich fit fühlen.

Alle Informationen finden Sie unter www.blutspende.de/corona.

Informationen rund um die Blutspende bietet der DRK-Blutspendedienst auch über die kostenfreie Service-Hotline 0800 - 11 949 11

Absonderungsübersicht